18.09.2020 19:55 Uhr

Matthias Mangiapane will Julian F.M. Stoeckel im Ring vermöbeln

Heute Abend startet „Das große SAT.1 Promiboxen“ und Matthias Mangiapane wird gegen Julian F.M. Stoeckel in den Ring steigen. Dieser Kampf verspricht auf jeden Fall sehr unterhaltsam zu werden.

© Willi Weber

Was war dein erster Gedanke als du die Anfrage für das Promiboxen bekommen hast?
Ich hab bei der Anfrage zum “Promiboxen” wirklich erstmal geschluckt, auch erstmal eine gewisse Zeit gebraucht um zuzusagen und hab dann nach Rücksprache mit meiner Mutter, meinem Mann und meinem besten Freund mich entschieden, zuzusagen und daran teilzunehmen.

Wusstest du von Anfang an, dass du gegen Julian F.M. Stoeckel antreten wirst?
Nein, ich hab das erst eine Woche später erfahren und muss ganz klar sagen, dass ich sehr erleichtert gewesen bin, als ich erfahren hab, dass ich gegen Frau Stoeckel kämpfen muss.

„Julian hat Entenschnabelschuhe und einen Entenschnabelgang“

Was sagst du zu Julian als Person?
Er ist wie ein aufgedonnerter, zusammengezimmerter Pfau, ja so sieht er ja aus. Man übersieht ihn grundsätzlich nicht, weil man ihm immer anhand seiner komischen Federn an seinem Turban hinterherlaufen kann und an seinem Gang erkennt man ihn auch. Ich meine, er hat Entenschnabelschuhe und einen Entenschnabelgang. Die Schuhe haben sich halt auf seinen Gang abgefärbt.

Wie schätzt du Julian als Gegner im Ring ein?
Als Gegner denke ich hat er einfach einen ganz ganz großen Vorteil mir gegenüber und zwar kann er ja seinen Kosmetikkoffer mitbringen. Dann hat er ja schon mal eine Kampfwaffe dabei. Also die sieben Kilo Kosmetik, die er immer mit sich rumschleppt, wenn er die zum Kämpfen mit in den Ring nimmt, hat er auf jeden Fall einen ganz ganz großen Vorteil. Der Kampfgeist ist natürlich da.

Matthias Mangiapane ist bereit für den Kampf

Wo und mit wem trainierst du?
Ich trainiere überall und mit ganz ganz vielen Partnern. Ich habe unter anderem auch mit Denny Heidrich vom “Big Brother”-Haus trainiert, der ein Freund von mir ist und ansonsten trainiere ich in Marktheidenfeld etwas provinziell. Da ich ja aus Frankfurt bin, hab ich auch schon in Frankfurt trainiert.

Wie fit bist du?
Naja, was heißt fit? Also wenn mein Körper halb so fit ist wie mein Schandmaul, dann bin ich doch ganz gut aufgestellt, oder?

Wie siehst du deine Chancen? 
Es ist ja ganz klar so, es ist nicht genügend Platz für zwei Diven im Ring. Das heißt es muss ja definitiv eine Diva rausgehen und, sagen wir mal, eine Vorzimmerdame rausgehen. Und Julian singt ja immer so gerne “Wodka für die Königin”, er vergisst bei der ganzen Pointe allerdings, dass die Kaiserin über der Königin stand, und ich als Kaiserin aus dem Ring rausgehen werde.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Matthias Mangiapane (@matthiasmangiapane) am Sep 11, 2020 um 1:17 PDT

„Nicht genügend Platz für zwei Diven“

Wirst du dann auch richtig austeilen oder ist man da doch eher zaghaft?
Wer mich kennt, der weiß ja, dass ich austeilen kann. Es wäre ja jetzt ein Gerücht, dass ich irgendwie die Liebe, die Brave bin, die in der Ringecke herumsteht, oder?

Stimmt, aber verbal ist ja doch was anderes als mit den Fäusten …
Sagen wir mal so, verbal kriege ich ganz gut hin, aber ich glaube, dass meine Rechte vielleicht meiner Klappe ziemlich nah kommt.

Wen würdest du gerne mal vermöbeln?
Man muss ganz klar sagen, wenn ich die Möglichkeit hätte und eine Frau wäre, dann hätte ich ganz große Lust gegen Helena Fürst zu kämpfen, weil ich glaube, dass die Fürstin der Finsternis mal einen auf die Mütze verdient.

Matthias Mangiapane will Julian FM Stöckel so richtig vermöbeln

Sat.1

Galerie

An den Haaren gezogen und gekratzt …

Wer ist dein Traumgegner als Mann?
Man muss ja schon abklären, wie das mit dem Traumgegner gemeint ist. So optisch gesehen würde ich mich für Paul Janke entscheiden, der ja auch boxt. Aber ich glaube als Gegner, um gute Chancen zu haben, ist Julian glaube ich die beste Besetzung, die ich mir vorstellen kann.

Hast du dich privat schon einmal geschlagen? Als Kind oder als du älter warst?
Nein, ich hab mich als Kind wenn nur gezankt, also so an den Haaren gezogen oder gekratzt, wie so ein typisches Mädchen halt. Solche Sachen wie Schlägereien…. Ich hab damals auch schon genügend starke Männer um mich rum gehabt, die für mich einstehen.

Wie bereitest du dich optisch auf dem Kampf vor?
Ich hab ja 29 funkelnagelneue Beißerchen im Mund, jeder andere Mensch hat ja im Normalfall 28. Es sei denn, es sind schon welche rausgefallen. Und ich habe jetzt extra meinen kleinen Giftzahn mit einem Brillie versehen. Und zum anderen habe ich ein paar blonde Highlights verpackt auf meinem Kopf, damit Julian auch weiß, wer da vor ihm steht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Matthias Mangiapane (@matthiasmangiapane) am Sep 3, 2020 um 12:52 PDT

Sportlich wie nie

Wie würdest du sagen steht es um deine Fitness?
Ich bin jetzt im Moment besser aufgestellt wie noch nie, ich habe noch nie so viel Sport gemacht, wie die letzten Wochen.

Was sagt dein Mann dazu? Ist er okay damit, dass du vielleicht aufs Näschen bekommst?
Ich glaube, mein Mann ist sehr fest überzeugt, dass ich unversehrt aus dem Ring steige, weil er weiß definitiv, dass, wenn ich mir was vornehme, dass ich das auch richtig durchziehe und ist wahrscheinlich in guter Hoffnung.

Der Kampfabend am 18. September

Die Männer kämpfen fünf Runden à zwei Minuten, die Frauen stehen sich vier Mal eineinhalb Minuten gegenüber.

Ringsprecher Kai Pätzmann ruft die Kämpfer bei „Das große SAT.1 Promiboxen“ in den Ring. Matthias Killing, Melissa Khalaj und Sarah Valentina Winkhaus moderieren die beiden Kampfabende. Tobias Drews und Florian Schmidt-Sommerfeld kommentieren die Kämpfe.