Samstag, 9. November 2019 21:54 Uhr

Matthias Reim: Mit diesem Rapper will er zusammenarbeiten

Foto: imago images / Future Image

Nie war deutsche Musik so erfolgreich wie aktuell. Momentan dominiert zwar Deutschrap die Charts – allerdings erfreut sich auch der Schlager großer Beliebtheit. So kam es in den letzten Jahren immer wieder zu Cross-Over-Kollaborationen, in denen sich Schlager-Stars mit Rap-Acts zusammentaten.

Die Ergebnisse waren oft auch ziemlich erfolgreich. Doch könnte sich Altmeister Matthias Reim (61) vorstellen, ebenfalls so eine Genreübergreifende Zusammenarbeit einzugehen? Er habe da keine Berührungsängste, verriet er im Gespräch mit klatsch-tratsch.de.

„Genauso nett und lieb wie Hardrocker“

Er hat auf seinem aktuellen Album „MR20“ sogar einen Song namens „Karma“, den er mit Eko Fresh geschrieben und dessen Frau ihn dann eingerappt hat. Eko sei aber nicht der einzige Rapper den Matthias Reim feiert, verrät er weiter: „Ich fand es auch sehr geil, als Capital Bra aus dem Auto „Verdammt ich lieb dich“ rausgesungen hat.“

Mit ihm könne er sich auch sehr gut einen gemeinsamen Song vorstellen: „Ich finde ihn großartig und habe ihn das „Verdammt ich lieb dich“ Video machen sehen und musste voll lachen. Ich fand das so geil, dass er auch keine Berührungsängste hat. Für ihn ist das völlig normal.“

Auch insgesamt seinen seine Erfahrungen mit Rappern durchweg positiv, wie er sagt. Die hätten oft zwar eine harte Schale, aber einen weichen Kern.

„Die Typen geben sich vielleicht anders, aber am Ende des Tages sind die genauso nett und lieb wie Hardrocker.“ Man müsse einfach offen sein und dürfe ihnen nicht dumm von der Seite kommen, weiß er.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren