Samstag, 10. Februar 2018 10:11 Uhr

Megan Fox: Ein zweites Standbein ist immer clever

Von Megan Fox hat man lange nichts gehört. Jetzt darf die US-Schauspielerin Dreifach-Mutter das Cover der deutschen Ausgabe der ‚Cosmopolitan‘ zieren.

Megan Fox: Ein zweites Standbein ist immer clever

Foto: WENN.com

Ihr etwas zu loses Mundwerk hat der 31-Jährigen schließlich auch ein paar Rollen gekostet. Nachdem sie 2010 Hollywood-Produzent Michael Bay mit Hitler verglich ging es mit der rasanten Karriere, die mit „Transformers“ begonnen hatte, schnell abwärts. „Mein Aussehen hat noch nie zu meinem Wesen gepasst“, erklärt die Schöne nun in dem Interview. Schon in ihrer Schulzeit hielten sie alle „für exzentrisch. Ich hingegen hatte einfach das Gefühl fehl am Platz zu sein. Ich glaube an Aliens und bin sicher, wenn sie auf die Erde kommen, bin ich deren Kontaktperson.“

Quelle: instagram.com

„Ich will für meine Kinder da sein“

Ihre eigentliche Bestimmung sehe sie aber heute durchaus in der Familie. „Ich will für meine Kinder da sein und nicht nonstop Filme drehen. In fast keinem Job haftet Frauen ein so starkes Verfallsdatum an wie in der Schauspielerei“, sagte sie ‚Cosmopolitan‘. Deshalb sei es das cleverste, sich „rechtzeitig ein zweites Standbein aufzubauen. Deshalb ist sie eben auch Teilhaberin der US-Lingeriekette „Frederick’s of Hollywood“.

Megan Fox: Ein zweites Standbein ist immer clever

Foto: Bauer Media Group, Cosmopolitan

Auf Instagram präsentierte Megan Fox Ende Januar Bilder ihrer neusten Kollektion. „Valentinstag steht bevor – deswegen verschenke ich meine Dessous-Kollektion“. Gemeint hatte sie damit allerdings nur ein Set, dass sie im Rahmen einer Werbeaktion gratis raushauen wolle.

Zuletzt war sie in der Erfolgsserie „New Girl“ als Mutterschutz-Ersatz für Zooey Deschanel aufgetreten.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren