Beauty & FashionMegan Fox: Mode ist für sie eine Form des Selbstausdrucks

Megan Fox - AUG 2014 - FAMOUS - Teenage Mutant Ninja Turtles Premiere LA BangShowbiz
Megan Fox - AUG 2014 - FAMOUS - Teenage Mutant Ninja Turtles Premiere LA BangShowbiz

Megan Fox - AUG 2014 - FAMOUS - Teenage Mutant Ninja Turtles Premiere LA

Bang ShowbizBang Showbiz | 30.11.2023, 16:00 Uhr

Megan Fox sprach darüber, dass sie während ihres Aufstiegs zum Ruhm „ein seltsames Verhältnis zur Mode“ hatte.
Die ‚Transformers‘-Schauspielerin, die in Michael Bays 2000er-Jahre-Actionserie als Mikaela Banes an der Seite von Sam Witwicky, gespielt von Shia LaBeouf, ihren großen Durchbruch feierte, enthüllte, dass sie damals mit ihren Outfits versuchte, „abzulehnen“, in eine Schublade gesteckt zu werden.

Die 37-jährige Schauspielerin verriet gegenüber ‚WWD‘: „Ich lehnte es so lange ab, berühmt zu sein und was auch immer dieses Bild von mir war, das irgendwie an mir hing, dieser Person, die ich sein sollte.“ Megan fügte hinzu: „Lange Zeit bin ich der Mode ferngeblieben und habe mir nur Jogginghosen oder Trainingskleidung angezogen und wollte mich mit Kleidung nie selbst ausdrücken.“ Die brünette Schönheit erklärte zudem, dass sie „echt unter der existenziellen Frage ,Wer bin ich?'“ gelitten habe. Die ‚Pretty Boys Are Poisonous‘-Autorin, die mit dem 33-jährigen Rapper Machine Gun Kelly verlobt ist, „lerne, Kleidung zu nutzen“, um sich selbst auszudrücken. „Gerade jetzt durchlebe ich all diese verschiedenen Phasen der Frage: ,Was mag ich und was kann ich tragen, das zum Ausdruck bringt, wie ich mich fühle oder was ich will oder was ich in diesem Moment sagen möchte?‘ Ich lerne, die Mode so zu nutzen, dass sie widerspiegelt, wer ich heute bin.“