07.11.2020 20:27 Uhr

Megan Fox und Machine Gun Kelly: Es kommt nicht auf die Größe an!

Megan Fox sieht so begeistert und verliebt aus, wenn sie mit ihrem Freund Machine Gun Kelly unterwegs ist - da fällt der Größenunterschied gar nicht auf.

Foto: imago images / AFLO

Als die beiden sich allerdings am vergangenen Freitag in Los Angeles etwas zu essen holten, war es doch ein amüsanter Anblick, immerhin ist  der US-Musiker Machine Gun Kelly stolze 1,92 Meter groß und die Schauspielerin gerade mal knapp 1,63 Meter.

Fox versucht aber offenbar, den Größenunterschied von knapp 30 Zentimetern optisch etwas zu kaschieren und kombiniert zu ihrer schwarzen Bomberjacke eine dunkle Beanie-Mütze, die bekanntlich immer etwas höher sitzt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Just Jared (@justjared) am Nov 6, 2020 um 10:25 PST

Hat sie ihn zu einem besseren Menschen gemacht?

Das strahlende Lächeln der 34-Jährigen lässt vermuten, dass sie ziemlich zufrieden ist mit ihrem neuen Liebesglück. Und dadurch übt sie wohl auch gleich noch guten Einfluss auf ihren Freund aus.

Im Interview mit „NME“ verriet Machine Gun Kelly nämlich kürzlich, dass er während des Entstehungsprozesses seiner neuen Platte „Tickets To My Downfall (zu dt.: „Tickets zu meinem Untergang“) ständig „zugekokst und betrunken“ gewesen sei. Doch dann habe sich plötzlich viel verändert, auch mit dem Auftauchen seiner neuen, großen Liebe.

„Es gab irgendwann einen Scheideweg, ab dem der Titel durchaus die Realität widergespiegelt hätte. ‘Tickets to My Downfall‘ ist so etwas wie mein Tagebuch. Ich habe mich verliebt, als ich an der Platte gearbeitet habe und bin ein besserer Mensch geworden. Ich glaube, das Universum wollte von mir, dass ich etwas verändere.“

Krach mit Brian Austin Green

Anfang dieser Woche machte Megan Fox Schlagzeilen, als sie sich ihren Noch-Ehemann Brian Austin Green über Instagram öffentlich angriff. Der ehemalige „Beverly Hills 90210“-Star hatte ein Bild von sich und ihren gemeinsamen Kindern an Halloween geteilt. Dazu schrieb Fox wütend: „„Warum muss Journey auf diesem Bild sein? Ich weiß, dass du deine Kinder liebst. Aber ich weiß nicht, warum du nicht aufhören kannst, sie ständig dafür zu benutzen, um dich auf Instagram zu positionieren“. Sie fügte hinzu: „Du bist so berauscht davon, ständig der Presse Futter zu geben, dass ich keine gute Mutter sei und dass du der beständige, ewig engagierte Vater des Jahres bist“.

Megan Fox: Trotz enormem Größenunterschied glücklich mit MGK

Foto: imago images / Zuma Wire

Galerie

Er hat selbst eine Tochter

Doch was sagt MGK, der eigentlich Colson Baker heißt, zu dem Streit zwischen seiner Freundin und ihrem Ex? Eine Quelle verriet gegenüber „Hollywood Life“, dass er die Ansichten seiner Partnerin durchaus voll nachvollziehen könne. „Megan möchte ihre Kinder immer nur beschützen. Das ist eines der Dinge, die er am meisten an ihr respektiert“

Ihre Kinder hat der Sänger inzwischen auch schon kennengelernt. Er selbst ist Vater einer Tochter – Casie Colson Baker hat er mit seiner Ex Emma Cannon gemeinsam.