23.07.2020 12:40 Uhr

Megan Fox und Machine Gun Kelly sind mehr als Seelenverwandte

Sie sind ein ganz besonderes Paar: Megan Fox und der Rapper Machine Gun Kelly. In einem Podcast-Interview beschreibt die Schauspielerin ihre starke Verbindung.

imago images / ZUMA Wire, imago images / MediaPunch

Schauspielerin Megan Fox empfindet eine starke Verbindung zu ihrem neuen Freund, dem Rapper Machine Gun Kelly. „Ich wusste sofort, dass er das war, was ich eine Zwillingsflamme nenne“, sagte die 34-Jährige.

„Etwas Wildes wird passieren“

Das sei mehr als eine Seelenverwandtschaft. Zwillingsflammen seien zwei Hälften der gleichen Seele in zwei unterschiedlichen Körpern. Das sagte Fox in dem Podcast „Give Them Lala … with Randall“ wie das US-Promiportal „Entertainment Tonight“ berichtete.

Sie habe schon beim ersten Treffen mit dem Rapper (30, „Bloody Valentine“) gespürt, „dass mir etwas Wildes passieren würde, aber ich war mir noch nicht sicher, was.“ Die beiden haben sich auf dem Filmset von „Midnight in the Switchgrass“ in Puerto Rico kennengelernt.

Trennung nach zehn Jahren Ehe

Fox und Ehemann Brian Austin Green (47) hatten sich nach zehn Jahren Ehe Ende des vergangenen Jahres getrennt. Sie haben drei gemeinsame Kinder: Noah Shannon (7), Bodhi Ransom (6) und Journey River (3).

2015 hatte sich das Paar offenbar schon einmal getrennt. In dieser Zeit hätte Green laut „Page Six“ unter einem Schlaganfall-ähnlichen Syndrom gelitten und musste mehr als 6 Monate das Bett hüten. Der Schauspieler habe seit Dezember 2014 unter einer nicht diagnostizierten Gehirnerkrankung gelitten.

© dpa-infocom, dpa:200723-99-895030/6, KT

Das könnte Euch auch interessieren