Samstag, 11. Januar 2020 00:41 Uhr

Meghan & Harry: Ihre Wachsfiguren wurden weggeschafft

imago images / i Images

Prinz Harry und Meghan Markle sind am Mittwoch von ihren Pflichten als Royals zurückgetreten. Nun hat auch das Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“ in London auf die Meldung reagiert.

Bislang konnte man den Mitgliedern der britischen Königsfamilie zumindest als Wachsfigur näherkommen. Queen Elizabeth II. stand bis Donnerstag neben ihrem Mann Philip im Vordergrund, während ihre beiden Enkel Prinz William (37) und Harry mit ihren Ehefrauen rechts und links daneben standen. Prinz Charles und Camilla Donnerstagabend jedoch wurde auf den Twitterprofil von Madame Tussauds die neue Zusammenstellung präsentiert. Ohne Meghan und Harry!

Nun auch Waxit

„Wir müssen ihre Wünsche respektieren“ schrieb das Wachsfigurenkabinett und fügte „#Megxit“ hinzu, was als Wortspiel von „Brexit“  und „Meghan“ gerade die Runde macht. Nun folgt auch der Wachs-Brexit oder auch „Waxit“. Die beiden Wachsfiguren stehen nun, laut „Mashable“ an einem separaten Ort im Kabinett und verpassen den Eltern von Archie (acht Monate) einen kleinen Seitenhieb.

In einer Pressemitteilung wurde verkündet, dass mit der Trennung die „progressive neue Rolle in der royalen Institution“ hervorgehoben wird. „Ab heute werden Meghan und Harry’s Figuren nicht mehr Teil des Royal Family- Sets sein“, sagte der Manager von Madame Tussauds, Steve Davies in einer Stellungnahme.

Quelle: twitter.com

Harry (35) und Meghan (38) haben mit ihrer Verkündung auf Instagram, dass sie sich finanziell unabhängiger machen wollen und von nun an beabsichtigen zwischen den USA und England zu pendeln, einen internationalen Schockzustand verursacht. Obwohl sie die Queen uneingeschränkt unterstützen wollen, werden sie sich in Zukunft von ihren königlichen Pflichten zurückziehen. Jetzt sind sie auch nicht mal mehr Teil der Wachsfiguren-Royals.

Das könnte Euch auch interessieren