Montag, 20. August 2018 21:26 Uhr

Meghan Markle fliegt zu Mama in die USA

Herzogin Meghan Markle wird ihre Mutter in den Vereinigten Staaten besuchen. Die 37-Jährige plant, alleine nach Los Angeles zu fliegen, um Zeit mit ihrer Mutter Doria Ragland zu verbringen. Das Mutter-Tochter-Gespann hat sich seit der Hochzeit vor drei Monaten nicht mehr gesehen.

Meghan Markle fliegt zu Mama in die USA

Foto: Wheatley/WENN

Die Nachricht wird den Vater der royalen Dame zweifellos in Rage versetzen. Dieser führt seine Tochter seit Monaten öffentlich vor, um seiner Wut Luft zu machen. Meghan habe seit Monaten nichts mehr von sich sehen oder hören lassen hat. Ein Insider verriet der Tageszeitung ‚Daily Mirror‘: „Die letzten Wochen waren unglaublich anstrengend für Meghan, vor allem emotional. Man wünscht niemandem, sowas durchmachen zu müssen. Niemand will, dass sie diese Tortur weiter durchmachen muss. Hoffentlich findet sie einen Weg, um sich mit ihrem Vater zu vertragen. Ich denke, dass es ihr gut tut, für ein paar Tage zu ihren Wurzeln zurückzukehren und abzuschalten.“

Der Vater schießt quer

Noch ist nicht bekannt, ob die ehemalige Schauspielerin auch den Kontakt zu ihrem Vater suchen wird. Freunde der schönen Brünetten sind sich aber sicher, dass Thomas Markle jegliche Chance auf Wiedergutmachung vertan und jeglichen Brücken eingerissen hat. In dem Interview hieß es weiter: „Die Zeit wird zeigen, ob sich die beiden noch einmal wieder näher kommen können. Aber wenn er seine Tochter weiterhin so verletzt, dann wird es immer unwahrscheinlicher, dass sie jemals wieder eine Beziehung zueinander aufbauen werden.“ Doch der pensionierte Beleuchter ist nicht das einzige Familienmitglied, das sich nicht mit Ruhm bekleckert.

Die Frau von Prinz Harry soll sich zusätzlich auch über das Verhalten ihrer Halbschwester Samantha Markle den Kopf zerbrechen. Die beiden haben sich sehr voneinander entfremdet, denn ihre Halbschwester schießt ab und an gegen ihre royale Schwester und hat auch schon einen neuen Feldzug geplant. Sie will in das britische ‚Promi Big Brother‘-Haus einziehen, wo sie sicherlich ein Quotengarant wäre.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren