11.12.2018 22:00 Uhr

Meghan Markle ignoriert die royale Etikette

Meghan Markle hat sich mal wieder über das (ungeschriebene) Regelwerk der royalen Etikette hinweggesetzt.

Foto: John Rainford/WENN

Meghan Markle zeigt sich sehr sorglos im Umgang mit dem königlichen Protokoll. Auf den diesjährigen „Fashion Awards“ in London, die am gestrigen Montag (10. Dezember) stattfanden, erschien die 37-jährige, schwangere Herzogin in einem sehr individuellen Stil mit schwarzem Givenchy-Kleid und passendem schwarzem Nagellack.

Allerdings hat die Queen eigentlich festgelegt, dass bei öffentlichen Anlässen transparenter Nagellack zu tragen ist. Zwar ist dies keine offizielle Regel, doch die Königin empfindet farbige Nagellacke laut „People“ als ablenkend.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am Dez 11, 2018 um 6:38 PST

Brave Kate

Kate Middleton dagegen trug zwar hellroten Nagellack auf ihren Zehennägeln, jedoch keine herausstechende Farbe auf ihren Fingernägeln.

„People“ zitiert zudem eine nicht näher genannte Quelle, dass es Meghan „schwer fällt, gewisse Regeln im royalen Haushalt zu verstehen, wie zum Beispiel die Tatsache, dass die Queen Frauen lieber in Kleidern und Röcken als in Hosenanzügen sieht. Sie fragt Harry häufig, warum die Dinge auf eine bestimmte Art getan werden müssen.“ (CI)