08.02.2019 18:25 Uhr

Meghan Markle: Ihre Schwester kocht vor Wut?

Foto: John Rainford/WENN

Herzogin Meghan wird wieder einmal von ihrer Familie angegriffen. Die 37-Jährige hat schon seit längerem ein schwieriges Verhältnis zu ihrem Vater, Thomas Markle, aber da die Geburt ihres ersten Kindes immer näher rückt, scheint sie mit allen Mitteln um Harmonie in der Familie zu kämpfen.

Meghan Markle: Ihre Schwester kocht vor Wut

Foto: John Rainford/WENN

Doch nun macht ihr ihre Halbschwester Samantha wieder einen Strich durch die Rechnung. Vor wenigen Tagen hatte Meghan eine Hilfsunterkunft besucht und Lebensmittel für Prostituierte verteilt. Dabei schrieb sie auf Bananen kleine Botschaften für die Frauen.

Ihre Schwester ist wütend

Die Aktion kam bei vielen gut an, doch ihre Schwester reagierte wütend darauf und schrieb laut ‚The Sun‘ bei Twitter: „Ich hatte gehofft, meine Schwester würde ihnen einen wunderschönen Blumenstrauß, kraftvolle Worte und genug Geld geben, um ihr Leben zu verändern. Das ist das, was humanitäre Menschen tun. Bananen? Was zur Hölle?”

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am Feb 7, 2019 um 2:27 PST

Zudem gab die 54-Jährige auch noch Meghans Schwiegervater Prinz Charles einen Tipp mit auf den Weg: „Vielleicht sollte ihr Charles, wenn sie um die hohe Ausgabenpauschale bittet, nur eine Banane geben, statt Bargeld.“

Für Samantha sei es an der Zeit, dass Meghan dem gemeinsamen Vater mehr Aufmerksamkeit schenke: „Wenn sie Prostituierten auf einer Banane sagen kann: ‚Du bist stark, du bist mutig, du bist etwas Besonderes‘, dann kann sie auch ‚du bist stark, du bist wundervoll und du bist besonders und ich liebe dich‘ auf einer Banane sagen – zu unserem Vater. Nur meine bescheidene Meinung.“