Samstag, 18. Mai 2019 18:07 Uhr

Meghan Markle ist offiziell keine Schauspielerin mehr

Meghan Markles zahlreiche Schauspiel-Credits sind nun endgültig verschwunden – zumindest in Großbritannien, wo ihr offizieller Job laut Geburtsurkunde ihres Erstgeborenen jetzt nur noch „Prinzessin“ lautet.

Meghan Markle ist offiziell keine Schauspielerin mehr

Foto: Meghan Markle Michael Wright/WENN.com

Die Geburtsurkunde von Baby Archie Harrison Mountbatten-Windsor wurde am Freitag veröffentlicht und offenbart, dass er am 6. Mai im Portland Hospital in Westminster, London geboren wurde. Das ist ja eigentlich nichts Neues – stattdessen erregt ein ganz anderes Detail die Aufmerksamkeit, nämlich Meghans Berufsangabe: Prinzessin des Vereinigten Königreichs.

Vom „Hot Chick“ zur Prinzessin

Das war’s. In der Tat ist dieser winzige Satz eine riesige Veränderung zu Meghan Markles alten Job-Auflistungen, die Dutzende von Zeilen erforderten. Im letzten Jahr wurde allerdings ein alter Lebenslauf von Meghan ausgegraben, in dem ihre schauspielerischen Leistungen aufgezeigt wurden. Zu diesem Zeitpunkt lief es für die heutige 37-Jährige aber noch nicht so berauschend, schließlich war sie damals nur in dem Film „So was wie Liebe“ mit Ashton Kutcher zu sehen, wo sie Natalie, das „Hot Chick“ spielte.

Meghan Markle ist offiziell keine Schauspielerin mehr

Foto: Dominic Lipinski/PA Wire

Später folgten dann aber mehrere TV-Rollen und zahlreiche  Theaterauftritte. Ihren durchschlagenden Erfolg erzielte sie dann mit ihrer Rolle als Rachel Zane in „Suits“. Insgesamt hat die Herzogin von Sussexx etwa 30 Rollen zu verzeichnen – und jetzt nur noch eine. Anscheinend ist Meghans Schauspiel-Karriere für das englische Königshaus nicht mehr von Bedeutung, seitdem Baby Archie auf Platz 7 des britischen Thrones steht.

Übrigens, „Prinzessin“ wird offiziell als ihr Beruf aufgeführt – genau wie Harry auch nur „Prinz“ ist.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren