07.02.2019 19:11 Uhr

Meghan Markle sehr enttäuscht von ihrem Vater?

Foto: John Rainford/WENN

In der Öffentlichkeit jammerte Meghan Markles Vater Thomas stets, dass seine Tochter sich nicht mehr bei ihm melden würde. Doch das Gegenteil sei die Wahrheit: Meghan hatte sogar versucht ihn zu kontaktieren. Vergeblich! Ach?

Meghan Markle sehr enttäuscht von ihrem Vater

Foto: John Rainford/WENN

Eine Freundin von Meghan sagt nun gegenüber dem ‚People‘-Magazin: „Er hat nie angerufen, er hat nie eine Nachricht geschrieben. Es ist unglaublich schmerzlich, weil Meghan immer so pflichtbewusst war. Ich bin mir sicher, sie wird ein Leben lang daran verzweifeln, was er getan hat. Und gleichzeitig hat sie, weil sie ja seine Tochter ist, so viel Mitgefühl mit ihm.“

Sie ist enttäuscht

Aber nicht nur das, Meghan hat versucht ihre Vater per Brief zu kontaktieren: „Sie meinte darin: ,Dad, mein Herz ist gebrochen. Ich liebe dich. Ich habe nur einen Vater. Bitte hör auf, mich über die Medien zu bestrafen, damit wir unsere Beziehung reparieren können‘“, so die Freundin weiter.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am Jan 16, 2019 um 9:09 PST

Daraufhin erhielt sie eine Antwort von ihrem Vater, der bat um ein gemeinsames Foto für die Presse. Für die schöne Meghan ein Schock, so die angebliche Freundin der Herzogin. „Für sie war das wie: ,Das ist das Gegenteil von dem, was ich dir geschrieben habe. Ich sage dir, ich möchte nicht über die Medien mit dir kommunizieren, und du fragst mich, ob ich mit dir über die Presse reden kann. Hast du auch nur ansatzweise verstanden, was ich dir gesagt habe?‘“