24.02.2020 09:01 Uhr

Mel C erklärt den Krach mit Victoria Beckham

imago images / Sven Simon

Ein Streit mit Victoria Beckham war der Beginn von Mel Cs psychischen Problemen. Das 46-jährige Spice Girl wurde nach einem betrunkenen Streit mit ihrer Kollegin fast aus der Band geschmissen, wie sie in einem Interview mit ‚BBC Radio 4‘ verriet.

Nach den BRIT Awards im Jahr 1996 geriet die Sängerin mit der heutigen Modedesignerin aneinander und musste die Girlgroup daraufhin beinahe verlassen. Laut Mel war der Vorfall ein einschneidendes Erlebnis für ihre psychische Gesundheit. In der Show ‚Desert Island Discs‘ erklärte sie: „Ich war so verletzt und gedemütigt. Wir hatten alle ein paar Getränke zu viel und auf dem Heimweg gab es einen kleinen Streit zwischen mir und Victoria. Wir können das hier nicht sagen, aber ich bat sie darum, zu gehen. Mir wurde daraufhin gesagt, dass ich rausfliege, wenn ich mich nochmal so benehme.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Victoria Beckham (@victoriabeckham) am Feb 12, 2020 um 10:31 PST

Image-Probleme

Nach der Warnung entschloss sich der damalige Nachwuchsstar dazu, disziplinierter denn je zu arbeiten. Auf Dauer, so Mel, führte das zu psychischen Problemen. Sie verriet weiter: „Als ich daran dachte, dass ich alles hätte verlieren können… ich fing an, sehr, sehr hart zu mir zu sein. Ich glaube, dass da meine Probleme anfingen, denn ich war sehr, sehr streng mit mir. Ich konnte nicht entspannen, da ich sonst vielleicht alles ruiniert hätte.“ Auch ihr Sporty Spice-Image sei Teil des Problems gewesen: „Ich wurde als die Unscheinbare im Hintergrund beschrieben, die nicht viel macht und nicht viel sagt. Das tut wirklich weh, wenn man ein junger, aufstrebender Popstar ist. Ich wollte perfekt sein, für was auch immer ich das hielt.“