Montag, 16. August 2010 19:09 Uhr

Mel Gibson fährt seinen Maserati gegen einen Felsen

Los Angeles. Hollywoodstar Mel Gibson (54) hatte offenbar am Sonntag in Malibu sein Auto ordentlich zu Schrott gefahren. TMZ zufolge verlor der Hollywoodstar um 20.35 Uhr die Kontrolle über seinen Maserati und endete letztlich am felsigen Abhang von Malibu auf der Canyon Road.

Gibson blieb jedoch unverletzt und wurde von einem Freund abgeholt. Das Auto wurde vom Unfallort abgeschleppt. Einem weiteren Bericht zufolge soll Gibson aus bisher unbekannten Gründen seinen Wagen nach rechts gelenkt haben und schlug dann volle Kanne gegen einen Felsenhang.

Der Schauspieler wartete am Umfalllort auf die Beamten der West Valley CHP Area.
„Herr Gibson lieferte den Beamten alle relevanten Informationen des Vorfalls, gab eine Erklärung ab und wurde von einem Freund nach Hause gefahren.“

Einen mutmaßlichen Verdacht auf Alkohol oder Drogeneinflusses gabs nicht.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren