Mittwoch, 3. Februar 2010 19:22 Uhr

Mel Gibson: Kurzes Fernsehinterview mit einem „Arschloch“

Mel Gibson (54), gerade auf Promotiontour zu seinem neuen Film ‚Edge of Darkness‘, sollte man absolut keine Fragen zu seiner Vergangenheit stellen. Gestern fragte Fernsehjournalist Dean Richards aus Chicago nach dem Vorfall, als Gibson unter Alkoholeinfluss antisemitische Äußerungen von sich gegeben hatte. „Glauben Sie, dass sie die Öffentlichkeit nach all den Nachrichten über sie anders wahrnimmt?“ Gibson antwortete darauf: „Das ist schon vier Jahre her, Freundchen. Ich habe alle nötigen Schuldeingeständnisse schon gegeben. Also mach schon weiter Kumpel.“

Bei der Verabschiedung schon er dann hinterher: „Bye Bye Arschloch“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren