Melanie Müller: Sie betrinkt sich alleine zuhause

Melanie Müller: Sie betrinkt sich alleine zuhause
Melanie Müller: Sie betrinkt sich alleine zuhause

Foto: imago / Future Image

14.03.2021 20:45 Uhr

Es sind nicht unbedingt angenehme Worte, die Melanie Müller über ihr aktuelles Familienleben zu sagen hat - denn die Lust am Zuhause-sein hat die Malle-Sängerin offenbar inzwischen verloren.

Durch die anhaltende Corona-Krise ist auch der blonde Leipziger Ballermann-Star gezwungen dazu, mehr Zeit mit ihren Kindern und ihrem Mann zu verbringen – Auftritte gibt es nicht und auch sonst herrscht auf Mallorca immer noch trübe Stimmung. Viele stehen kurz davor ihre gesamte Existenz zu verlieren, andere haben sie schon längst verloren.

„Komme endlich auch mal von meiner Familie weg“

Pleiten und Armut, das ist es, womit die Party-Insel der Deutschen wohl gerade am meisten zu kämpfen hat. Doch Melanie Müller stört etwas ganz anders. Wo andere gerade vermehrt die Zeit mit der Familie nutzen, wolle sie im Moment „einfach nur weg von ihrer, sonst drehe sie noch durch“. Das gab die Reality-TV-Teilnehmerin jetzt in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung zu.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Melanie Mu?ller (@melanie.mueller_offiziell)

Melanie Müller „wollte nie Hausfrau und Mutter sein“

„Jetzt bin ich Hausfrau und Mutter. Genau das was ich nie sein wollte“, jammerte die 32-Jährige.

Früher habe sie sich hübsch gemacht, um dann auf der Bühne zu stehen, heute betrinke die zweifache Mutter sich alleine zu Hause. Der augenscheinlich ständige Alkoholkonsum ist in der Vergangenheit auch schon mehrfach bei ihren Followern nicht gut angekommen. Immer wieder wird Müller für Fotos und Videos kritisiert, die sie mit Wein, Bier oder Schnäpsen zeigen.

Melanie Müller: Sie betrinkt sich alleine zuhause
Melanie Müller: Sie betrinkt sich alleine zuhause

Foto: imago / Karina Hessland

Sie ist bald bei „Promis unter Palmen“ zu sehen

Die Bestätigung ihrer Fans hatte der Ballermann-Star aber trotzdem immer – und eben der fehlt ihr jetzt gewaltig. „Es ist ne schwere Zeit, wirklich. Ich will das wiederhaben!“

Der einzige Lichtblick sei ihr Dreh für „Promis unter Palmen“ gewesen, bei dem es wenigstens „etwas Abwechslung“ gegeben hätte. Die Dreharbeiten waren kürzlich in Thailand abgeschlossen worden.

Nun gut, andere kommen noch nicht einmal aus ihrer Wohnung in Zeiten von Corona – also ist das schon Müllersches Meckern auf hohem Niveau…