18.03.2020 08:37 Uhr

Melanie Müller: „Viele drehen durch, weil die Kinder zu Hause sind“

imago images / Future Image

Melanie Müller will endlich wieder arbeiten. Die Ballermann-Sängerin muss derzeit wie so viele andere Menschen aus der Kulturbranche zuhause bleiben, da sämtliche Konzerte aufgrund des grassierenden Corona-Virus abgesagt wurden. Und während andere Prominente die Ruhe des Familienlebens lobpreisen, ist Melanie immerhin ehrlich: Ihr fällt so langsam die Decke auf den Kopf.

„Viele drehen durch, weil die Kinder zu Hause sind, wir natürlich nicht – um Gottes willen. Aber es ist natürlich schon eine andere Situation und meine Laune ist seit zwei, drei Tagen echt im Keller“, erklärt sie im Interview mit ‚Promiflash‘.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Melanie Müller (@melanie.mueller_offiziell) am Mär 12, 2020 um 1:25 PDT

Die 31-Jährige wünscht sich endlich zurück auf die Bühne: „Weil ich dort anders gefordert werde, anders gebraucht von meinen Fans und das ist natürlich dann meine Aufgabe. Und jetzt 24 Stunden Mama zu spielen, ist natürlich was anderes, wenn man weiß, man ist zwei, drei, vier Monate vielleicht zu Hause!“

Was macht man denn dann?

Zwar versuchen Melanie und ihr Ehemann Mike Blümer mit ihren beiden Kleinen Mia Rose (2) und Matty (5 Monate) so viel wie möglich zu unternehmen, langsam gehen ihnen allerdings die Ideen aus, so der Mallorca-Star: „Das Problem ist, jetzt die nächsten Tage wird der Zoo, Spaßbäder, alles zu haben – was macht man dann, ne?“ Wann Melanie wieder auf der Bühne stehen kann, ist ungewiss – bisher wurden alle ihre geplanten Konzerttermine abgesagt.