29.06.2019 11:44 Uhr

Melissa McCarthy: Wird sie Bösewicht Ursula in „Arielle“-Verfilmung?

Foto: Apega/WENN.com

Melissa McCarthy könnte die böse Meerhexe Ursula spielen. Nach ‚Die Schöne und das Biest‘, ‚Aladdin‘ und vielen anderen Disney-Zeichentrickfilmen soll nun auch die Geschichte der kleinen Meerjungfrau in einem Live-Action-Streifen verfilmt werden.

Melissa McCarthy: Wird sie Bösewicht Ursula in "Arielle"-Verfilmung?

Foto: Apega/WENN.com

Die 48-Jährige könnte darin eine wichtige Rolle spielen. Sie ist im Gespräch für den Part von Meerhexe Ursula, wie ‚Variety‘ nun berichtete. Rob Marshall, der auch bei dem erfolgreichen Kino-Hit ‚Mary Poppins‘ Rückkehr‘ Regie führte, wird die Geschichte für die Leinwand inszenieren.

Die sind noch mit dabei

Er soll auch die originalen Songs aus dem Zeichentrickfilm von 1989 und dazu einige neue Lieder von Lin-Manuel Miranda und Alan Menken verwenden. Miranda und Marshall fungieren gemeinsam mit Marc Platt und John DeLuca außerdem als Co-Produzenten und David Magee schrieb das Drehbuch für den Film.

Disney hat sich aktuell der Aufgabe verschrieben, die klassischen Animationen der Märchen nun alle in Kinofilme mit realen Menschen zu verwandeln. ‚Das Dschungelbuch‘, ‚Die Schöne und das Biest‘, ‚Aladdin‘ und ‚Dumbo‘ kamen alle in den letzten Paar Jahren ins Kino. Auch ‚Der König der Löwen‘ und ‚Schneewittchen‘ sollen noch folgen.

Das könnte Euch auch interessieren