Freitag, 18. Oktober 2019 17:24 Uhr

Mero-Konzert wurde wegen Bombendrohung abgebrochen

Grove Attack

Am 17. Oktober spielte Mero (19) ein Konzert in der ausverkauften MHP Arena in Ludwigsburg bei Stuttgart. Der Auftritt des Rappers musste allerdings aufgrund einer Bombendrohung abgebrochen werden. Was ist passiert?

Aktuell befindet sich Rapper Mero auf Deutschland-Tournee. Die Konzerte sind seit Wochen ausverkauft. Kein Wunder, schließlich zählt der Newcomer aktuell zu den erfolgreichsten Künstlern des Business. Am Donnerstagabend trat der 19-Jährige kurz nach 20 Uhr in Ludwigsburg vor rund 4500 feiernde Fans. Bereits eine Stunde später war die Veranstaltung zwangsweise beendet und die Halle geräumt.

Quelle: instagram.com

Polizei nahm die Situation ernst

Der Grund dafür: eine per Telefon angekündigte Bombendrohung bei der Stuttgarter Polizei. Aufgrund des Wortlautes stuften die Beamten den Anruf allerdings nicht als „Ernste Bedrohungssituation ein“. Das berichtet die „Stuttgarter Zeitung“. Dennoch trafen die Ordnungshüter die einzige richtige Entscheidung und ließen die MHP Arena evakuieren. „Als Scherz kann man so etwas sicher nicht bezeichnen“, so ein Sprecher der Polizei in einer Mitteilung.

Bei der Durchsuchung der Location konnten die Beamten allerdings keinen verdächtigen Gegenstand ausfindig machen. Ob das Konzert nachgeholt und fortgesetzt wird bleibt unklar. Der Rapper bedankte sich zumindest schonmal per Insta-Story bei den Besuchern mit „Danke Ludwigsburg“. Aus diesem Grund ist ein neuer Termin eher unwahrscheinlich.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren