Mittwoch, 6. März 2019 10:51 Uhr

Mesut Özil fühlt mit Jérôme Boateng

Foto: AEDT/WENN.com

Mesut Özil tröstet Jérôme Boateng nach dessen DFB-Aus. Am Dienstag teilte Bundestrainer Jogi Löw mit, dass die Aufstellung der Nationalelf demnächst überraschend anders ausfallen wird: Neben Boateng werden auch Thomas Müller und Mats Hummels nicht mehr Teil des Kaders sein.

Mesut Özil fühlt mit Jérôme Boateng

Foto: AEDT/WENN.com

Für die Spieler sowie ihre Fans war das ein Schock, nicht wenige kritisieren Löw für seine Entscheidung. Nun meldet sich ein weiterer Ex-Nationalspieler zu Wort: Mesut Özil. Er verließ die deutsche Elf freiwillig, nachdem er nach seinem Treffen mit dem türkischen Präsidenten Erdogan zunehmend Opfer rassistischer Beleidigungen wurde, die seinen Rücktritt forderten.

Quelle: instagram.com

„Kopf hoch, Bro“

Auf Instagram postete der Arsenal-Spieler ein gemeinsames Foto mit Boateng, unter das er (im Original auf Englisch) schrieb: „Kopf hoch, Bro. […] Du bist ein wahrer Freund und eine großartige Person auf und neben dem Spielfeld.“ Özil zeigte sich enttäuscht darüber, dass ein Spieler, der so viel für den internationalen Fußballerfolg Deutschlands getan habe, die Mannschaft auf diese Weise verlassen müsse.

Quelle: instagram.com

Auf seinem Instagram-Account schrieb der 30-Jährige weiter: „Es tut mir leid, dass einer der besten deutschen Spieler der letzten Jahrzehnte das National-Team auf diese Weise verlassen musste.“ Die Diskussion um die Neubesetzung des Kaders ist damit allerdings sicherlich noch nicht beendet.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren