Montag, 12. August 2019 14:40 Uhr

Mesut Özils Haus wird jetzt von Hunden bewacht

Foto: imago images / ZUMA Press

Vergangenen Monat wurden Mesut Özil (30) und sein Mitspieler Sead Kolasinac (26) Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls in London. Nun lässt der ehemalige Nationalspieler seine Villa rund um die Uhr von Hundepatrouillen bewachen.

Mesut Özil's Haus wird jetzt von Hunden bewacht

Foto: imago images / ZUMA Press

Ende Juli war Fußballstar Mesut Özil mit seinem Freund und Vereinskollegen Sead Kolasinac in London unterwegs. Dabei wurden die beiden Arsenal-Spieler plötzlich von einer bewaffneten Motorrad-Duo verfolgt, die es auf den 112.000 Euro teuren Geländewagen des Weltmeisters abgesehen hatten. Die Fußballstar kamen allerdings mit dem Schreck davon (wir berichteten).

Der Schock sitzt offenbar so tief, dass sich der Deutsch-Türke nun eine von Bodyguards geführte Hundepatrouille organisierte, die sein Haus in Nord-London rund um die Uhr bewacht. Das berichtet die Briten-Zeitung „Daily-Mail“. Neben den Kriminellen die Özil und sein Mitspieler überfallen haben schaltete sich zudem auch noch ein osteuropäischer Clan ein. Dieser kritisierte das Verhalten der Londoner Angreifer hart und drohte der Bande.

Quelle: instagram.com

Bandenkrieg?

Die Drohung motivierte die Motorradgang allerdings dazu einen erneuten Überfall auf die Sportstars zu planen – wohl um zu beweisen, dass sie sich nicht einschüchtern lassen. Aus diesem Grund richtete sich die Bande erneut an die beiden Kumpels und warnte sie davor ihnen „alles zu rauben was sie besitzen“, so die „Daily-Mail“.

Dass es sich dabei um keine leeren Worte handelte wurde spätestens am Donnerstag klar, als zwei der Straftäter vor Özils Haus in der englischen Hauptstadt festgenommen werden konnten. Die Sicherheitskräfte vor der Villa sollen den Weltmeister vor 2014 nun vor weiteren bösen Überraschungen verschonen.

Auch der FC Arsenal London hat aufgrund der Vorfälle erhebliche Sicherheitsbedenken um seine Spieler. Aus diesem Grund fehlten die beiden Akteure beim Saisonauftakt am Wochenende. Während des Spiels wurden Özil und Kolasinac an einem geheimen Ort untergebracht. Bleibt zu hoffen, dass der Krimi bald ein Ende hat.

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren