Nach überstandener OperationMetal-Legende Ozzy Osbourne ist zurück auf der Bühne

Nach einer längeren Pause kehrte Ozzy Osbourne in seiner Heimatstadt Birmingham auf die Bühne zurück. (lau/spot)
Nach einer längeren Pause kehrte Ozzy Osbourne in seiner Heimatstadt Birmingham auf die Bühne zurück. (lau/spot)

Tinseltown/Shutterstock.com

SpotOn NewsSpotOn News | 09.08.2022, 13:12 Uhr

Nach beinahe zweijähriger Bühnen-Abstinenz tritt der Musiker Ozzy Osbourne unangekündigt in seiner Heimatstadt Birmingham auf. Gemeinsam mit Black-Sabbath-Gitarrist Tony Iommi schließt Osbourne die Commonwealth Games.

Zahlreiche Fans haben sich in den vergangenen Monaten Sorgen um Heavy-Metal-Legende Ozzy Osbourne (73) gemacht. Denn erst im Juni dieses Jahres musste sich der Ex-Frontmann von Black Sabbath in Los Angeles einer schwerwiegenden Operation unterziehen. Doch nun gab Osbourne in seiner Heimatstadt Birmingham überraschend sein Bühnen-Comeback. Vor 30.000 Zuschauern trat der Sänger gemeinsam mit Black-Sabbath-Gitarrist Tony Iommi (74) auf.

Überraschungsauftritt bei den Commonwealth Games

Der Prince of Darkness und sein ehemaliger Band-Kollege Iommi performten bei der Schlusszeremonie der 22. Commonwealth Games in Birmingham ihren ikonischen Hit „Paranoid“ aus dem Jahr 1970, die wohl berühmteste Nummer der Rocker. Auf dem offiziellen Twitter-Account des Sportereignisses gibt es vom Auftritt auch ein kurzes Video zu sehen.

Der Überraschungs-Gig markiert Osbournes ersten Live-Auftritt nach beinahe zweijähriger Bühnenabstinenz. Zuletzt gab er im November 2020 in Mannheim ein Konzert. Nachdem sich Osbourne im Juni dieses Jahres operieren lassen musste, hatte seine Ehefrau Sharon (69) zwischenzeitlich beruhigt, dass es dem Musiker wieder besser ginge.

Seit einem Unfall mit einem Quad-Fahrzeug im Jahr 2003 leidet Osbourne unter gravierenden gesundheitlichen Problemen im Nackenbereich. Anfang Januar 2020 gab er zudem bekannt, an Parkinson erkrankt zu sein.