Mittwoch, 30. Oktober 2019 20:16 Uhr

Micaela Schäfer endlich auf dem Playboy-Cover

Foto: Jörg Otto/Jop-Berlin. Mit freundlicher Genehmigung von Playboy/Playpress.cz

Micaela Schäfer (35) feiert aktuell ihr erstes Playboy-Cover. Für die Nacktschnecke ist es das erste Mal, dass sie das Titelblatt nebst mehrseitiger Bilderstrecke des bekannten Männermagazins zieren darf. Da Micaela aber bekanntlich oft nackt durch die Gegend rennt, bekommen wir im Playboy nichts Neues zu sehen.

Ganz im Gegenteil, auf dem Titelbild zeigt sich Micaela Schäfer für ihre Verhältnisse ziemlich bedeckt. Sie trägt einen tief ausgeschnittenen Spitzenbody, dunkle Lippen und eine auffällige Glitzerbrille. Im Heft-Inneren wird es dann aber wesentlich offener!

Micaela Schäfer endlich auf dem Playboy-Cover

Foto: Jörg Otto/Jop-Berlin. Mit freundlicher Genehmigung von Playboy/Playpress.cz

Schäfer ziert die November-Ausgabe des tschechischen Männermagazins. Zum Glück postete die 35-jährige eine kleine Auswahl der Bilder auf ihrem Insta-Account, so dass auch wir in den Genuss der neuen Bilder kommen.

„Und das mit 36 Jahren!“

Micaela erklärte zu dem Shooting gegenüber klatsch-tratsch.de: „Für mich sind ja Nacktshootings nichts wirklich Besonderes mehr – aber für den Playboy ist das natürlich eine große Auszeichnung. Der Playboy ist für Nacktmodels die Vogue unter den Magazinen und dann natürlich noch auf dem Cover zu sein, das ist mega! Und das mit 36 Jahren. Da bin ich schon sehr stolz drauf“

Micaela Schäfer endlich auf dem Playboy-Cover

imago images / Future Image

Das Shooting fand in Michaelas Berliner Wohnung statt und an einem See in der Gegend. „Die Fotos hat einer meiner Lieblingsfotografen, Jörg Otto, gemacht. Mit ihm habe ich noch weitere Playboy-Strecken geplant“. Micaela ist sicher: „Das wird definitiv nicht mein letztes Playboy-Cover sein. Ich fühle mich – je älter ich werde – immer heißer.“

Und warum landete die Nacktschnecke nun ausgerechnet im tschechischen Playboy? „Ich hatte bereits vor zwei Jahren eine Fotostrecke dort und bin auch schon zweimal im Kalender gewesen“, erzählte sie dieser Seite. „Anscheinend haben die Gefallen an mir gefunden.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren