Micaela Schäfer erklärt, warum sie schon geimpft wurde

Video: Micaela Schäfer - "Ich hasse Liebesfilme, ich stehe auf Pornos!"
Video: Micaela Schäfer - "Ich hasse Liebesfilme, ich stehe auf Pornos!"

Klatsch-tratsch.de

16.04.2021 18:41 Uhr

In den vergangenen Tagen musste sich Micaela Schäfer mit einem Shitstorm herumschlagen. Auslöser dafür war ihre Corona-Impfung. Nun hat sich die 37-Jährige in einem Interview erklärt...

Ein Instagram-Post von Micaela Schäfer (37) sorgt aktuell für viel Wirbel. Der Grund? Auf dem Bild zeigt sich das Erotik-Model kurz nach ihrer Corona-Impfung. Die Fans und Follower sind empört und werfen der 37-Jährigen Betrug vor! Nun hat sich Micaela zu den Vorwürfen geäußert und erklärt, weshalb sie bereits eine Impfung bekommen hat und das, obwohl sie keine Risikopatientin ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?Micaela Scha?fer? (@micaela.schaefer.official)

Micaela Schäfer wehrt sich gegen Shitstorm

In einem Interview mit RTL gesteht die 37-Jährige: „Ich kann halt diese ganzen Hass-Kommentare nicht verstehen.“ Und davon hagelte es in den letzten Tagen einige. Etliche Follower unterstellten Micaela, sie hätte sich den Impftermin erschlichen, weil sie gar keine Risikopatientin wäre und somit anderen den Platz wegnehmen würde.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?Micaela Scha?fer? (@micaela.schaefer.official)

„Eine absolute Frechheit“

Besonders schlimm sind die Unterstellungen, sie hätte sich den Impftermin mit einem Promibonus erschlichen. „Das finde ich eine absolute Frechheit, weil man muss sich einfach nur kümmern. Ich bin auch ein Mensch, ich habe auch ein Recht auf eine Impfung“, erklärt Michaela.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?Micaela Scha?fer? (@micaela.schaefer.official)

Darum wurde Micaela Schäfer bereits gegen Corona geimpft

Und weil Micaela das Ganze natürlich nicht einfach so stehen lassen möchte, erklärt sie warum sie bereits geimpft wurde. Die 37-Jährige hat sich bei ihrem Hausarzt auf eine Warteliste schreiben lassen. Als dann ein Patient nicht zu seinem Termin erschien, durfte sie nachrücken. „Ich will mich nicht vordrängeln, aber wenn ich die Möglichkeit bekomme, dann sag ich natürlich ‚klar‘. Das ist auch nicht illegal, das ist auch festgehalten beim Bundesministerium für Gesundheit.”

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?Micaela Scha?fer? (@micaela.schaefer.official)

Micaela Schäfer bewahrt Impfdosis vor dem Mülleimer

Das Ganze ging natürlich mit legalen Mitteln zu. Micaela hat weder Geld für das Bewerben der Impfung bekommen noch mit gesundheitlichen Problemchen getrickst. „Ich war aufgeregt und heilfroh, weil es sonst im Mülleimer gelandet wäre“, erklärte sie im Interview mit RTL. Das sei in unserer aktuellen Situation „doch eine Katastrophe“, so Micaela über die Impfdosen, die entsorgt werden müssen. (AB)