Dienstag, 25. September 2018 12:02 Uhr

Michael Bully Herbig: Schluss mit lustig!

Michael Bully Herbig (50) hat mit seinen Komödien wie „Der Schuh des Manitu“ oder auch „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ die Kinokassen klingeln lassen. Jetzt ist aber Schluss mit lustig:  Er will keine Komödien mehr drehen.

Michael Bully Herbig: Schluss mit lustig!

Foto: Becher/WENN.com

Für ihn ist ein neues Zeitalter angebrochen

Für Michael Bully Herbig ist ein neues Zeitalter angebrochen: Im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur verriet er, dass er keine lust mehr auf Komödien hat: „Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, jetzt noch einen zweiten Teil von ‚Schuh des Manitu‘ zu machen. Das geht nicht mehr, das kriegen wir nicht mehr hin.“ Es werde auch keine neue „Bullyparade“ geben: „Das war unser letztes Ding mit Rick Kavanian (47) und Christian Tramitz (63). Damit sind wir jetzt durch, da gibt es kein Zurück mehr“

Quelle: instagram.com

Sein neuer Film ist ganz gagfrei

In seinem aktuellen Kinofilm „Ballon“ zeigt er sich – hinter den Kulissen – von einer ernsteren Seite – Ein Film ganz ohne seine bekannten bullytypischen Gags und Sprüche, die über die Jahre zu einem wahren Markenzeichen wurden.

Inhaltlich geht es um zwei Familien, die mit einem Heißluftballon aus der DDR in den Westen fliehen möchten. Um die Ernsthaftigkeit dieser Thematik nicht zu zerstören habe er bewusst auf eine Rolle im Film verzichtet: „Wenn ich da auftauchen würde, wäre alles zerstört. Die Leute würden denken, ‚ah, da isser er ja, der Bully! Jetzt kommt bestimmt gleich der erste Gag!'“. (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren