Michael Constantine: „My Big Fat Greek Wedding“-Star ist gestorben

Michael Constantine in seiner Rolle als Gus Portokalos. (jom/spot)
Michael Constantine in seiner Rolle als Gus Portokalos. (jom/spot)

imago images/Everett Collection

09.09.2021 07:41 Uhr

Michael Constantine ist tot. Der Schauspieler starb im Alter von 94 Jahren. Er spielte Gus Portokalos in dem Kultfilm "My Big Fat Greek Wedding - Hochzeit auf griechisch".

Michael Constantine ist am 31. August im Alter von 94 Jahren eines natürlichen Todes gestorben. Das bestätigte nun eine Sprecherin des US-Schauspielers mit griechischen Wurzeln unter anderem dem Branchenportal „Deadline“. Constantine, der in seinem Zuhause in Reading verstarb, wird seinen Fans insbesondere für eine Rolle auf immer in Erinnerung bleiben.

Der Schauspieler kam 1927 in Reading, Pennsylvania zur Welt. Der Sohn eines griechischen Einwanderers absolvierte 1955 als Theaterschauspieler am Broadway seine ersten Auftritte. Nach seinem Filmdebüt 1959 sah man ihn zwei Jahre später in „Haie der Großstadt“ mit Paul Newman (1925-2008). Anschließend war Constantine vor allem im TV zu sehen, für seine Hauptrolle in der Serie „Room 222“ wurde er 1970 mit dem Emmy Award geehrt.

Größter Erfolg war „My Big Fat Greek Wedding“

2002 folgte der größte Filmerfolg für den Schauspieler: In „My Big Fat Greek Wedding – Hochzeit auf griechisch“ mimte er den temperamentvollen Familienpatriarchen Gus Portokalos. Die romantische Komödie über einen griechischen Familien-Clan wurde zum Überraschungserfolg und spielte weltweit rund 369 Millionen US-Dollar ein. Constantine verkörperte seine Rolle auch in der gleichnamigen Fernsehserie und in der Kino-Fortsetzung „My Big Fat Greek Wedding 2“ aus dem Jahr 2016.