Montag, 15. Februar 2010 12:35 Uhr

Jackson-Kinder: Normales Leben – aber Paris will Sängerin werden

Michael Jacksons Kinder wachsen Stück für Stück in ein normales Leben. „Sie sind immer zusammen und sie haben eine unglaubliche Familie“, verriet ein Freund der Familie. Paris,  Prince Michael I und Prince Michael II leben bei Oma Katherine in Encino/Kalifornien und Quellen zufolge führen sie jetzt ein „normaleres“ Leben als mit ihren Vater. Gegen den Willen einiger Familienmitglieder hat Katherine Jackson auch die damalige Nanny der drei, Grace Rwaramba, behalten: „Sie kennt die Kinder, die ihr wichtiger sind als alles andere.“

„Katherine hört wirklich auf die Kinder. Sie will ihnen ein Gefühl der Freiheit geben“, berichtete Adam Streisand, der Anwalt von Katherine Jackson gegenüber ‚people.com‚. Normal zu sein, bedeutet auch weniger Spektakel für die drei in der Öffentlichkeit. „Sie wollen keine Masken mehr tragen. Das ist eine völlig neue Erfahrung für sie“, so eine Quelle aus dem Umfeld des Trios. Die Kinder gehen zum Unterricht, zum Karate-Training und in die Kirche. Sie tollen umher, lachen und spielen. Der Einfluss ihrs Vaters scheint unter all diesen neuen Umständen dennoch allgegenwärtig: Ein Gespräch mit dem 12-jährigenPrince Michael sei wie ein Gespräch mit Micael Jackson. „Er ist so reif, so intelligent, weit über sein Alter hinaus.“ Und alles sieht ganz danach aus, dass Paris (11) offenbar in die Fußtapfen ihres Vaters treten werde: Sie will Sängerin werden, fügte die Quelle hinzu.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren