23.05.2010 11:20 Uhr

Michael Jackson: Tochter Paris läßt langjähriges Kindermädchen feuern

Los Angeles. Grace Rwaramba, Michael Jacksons langjähriges Kindermädchen, wurde angeblich nach einer Auseinandersetzung mit dessen Tochter Paris (12) gefeuert. Großmutter Katherine (80) habe die 43-jährige gebeten, zu gehen. Freunde berichteten laut ‚News Of The World‘, zu dem Krach sei es gekommen, als es um die Hausaufgaben von Paris ging. Paris habe dem Bericht zufolge ihrer Oma gesagt: „Wir mögen sie nicht, wir wollen sie nicht haben.“
Die Kinder seien auch sauer gesen, dass die aus Uganda stammende Afrikanerin in einem TV-Interview über die Drogen- und Suchtprobleme des King Of Pop gesprochen habe.

Angeblich waren doch aber die Kinder der Grund, dass Rwaramba letztes Jahr nach dem Tod Jacksons nicht gefeuert wurde. Die wolle nach ihrem Rausschmiss als Missionarin auf Haiti arbeiten.
Rwaramba arbeitete 17 Jahre für Jackson, wurde des öfteren gefeuert,  von dem Sänger aber immer wieder zurückgeholt. Ian Barkley, Jacksons Hoffotograf für drei Jahre, sagte letztes Jahr: „Grace hat Michael geliebt und er sie. Die Kinder nannten sie ‚Mami‘.“

Das könnte Euch auch interessieren