Dienstag, 3. März 2009 13:59 Uhr

Michael Jackson und seine Songs für nach dem Tode

Geld kann er ja nicht mehr vererben: Der ehemalige ‚King of Pop‘ und Mega-Spinner Michael Jackson arbeitet daher nun an Songs, die nach seinem Tod veröffentlicht werden sollen. Damit will der in die Jahre gekommene Bühnen-Star sicherstellen, dass seine drei Kinder auch nach seinem Ableben noch etwas von ihm haben. Der Musiker und Songschreiber produziert ständig neue Hits, von denen er allerdings viele zurückhält, um das Erbe seiner Kids zu sichern.
Die Neuigkeit stammt von Jacksons inoffiziellen Biografen Ian Halperin. Der Autor erzählt: „Die Anzahl an Songs, die zurückgehalten werden, hat mich umgehauen. Mir wurde gesagt, dass er sie nicht veröffentlichen will, sondern sie als sehr persönliches Vermächtnis für seine Kinder gedacht hat.“ Der einstige Pop-Gott bestätigt seinen Arbeitsdrang. Während einer Shoppingtour in Beverly Hills am vergangenen Freitag erzählte er seinen Fans: „Ich habe eine ganze Menge Titel!“ Jacksons PR-Manager enthüllt, der ‚Thriller‘-Star plane eine Welttournee und eine Reihe an Specials und Auftritten. Die Tour wäre sein erste öffentliche Show seit seiner Performance im New Yorker Madison Square Garden zu Ehren seines 20. Karrierejubiläums im Jahr 2001. Angeblich hat Jackson vor sowohl neue Hits, als auch Klassiker zu spielen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren