Dienstag, 9. November 2010 22:53 Uhr

Michael Jackson: Vater bestätigt Prügel mit Gürtel

Los Angeles. Joe Jackson (82), Vater von Pop-Legende Michael Jackson (†50), gab gestern „das erste Mal“ im Interview der amerikanischen Ferseh-Show von US-Talkmasterin Oprah Winfrey preis, er habe den ‚King of Pop‘ als Kind mehrfach geschlagen. Zu Winfrey sagte der 82-Jährige: „Ich hatte ihn damals bestraft, indem ich ihn mit einem Gürtel oder sowas schlug, wenn er etwas falsch gemacht hat. Es hat ihm Ärger erspart.“

Joe war zunächst ziemlich ausweichend, als Oprah über seine Beziehung zu Michael fragte und er betonte: „Ich glaube nicht, dass er Angst vor mir hatte. Er hatte Angst davor, er könnte etwas falsch machen und ich würde ihn züchtigen, aber ihn nicht schlagen. Ich habe ihn nie so geschlagen, wie die Medien es versucht haben, darzustellen.“

Daraufhin sagte seine von ihm getrennt lebende Frau Katherine (80) zu ihm: „Genauso gut könntest du es zugeben. Das war die Art und Weise, wie Schwarze ihre Kinder erzogen.“

Zu Gast waren übrigens auch Jackos drei Kinder. Paris (12) meinte, ihr Vater sei ein „stinknormaler Vater“ gewesen und machte das beste French Toast überhaupt. Sie sagte: „Niemand versteht, was für ein guter Vater er war. Er machte das beste Frühstück der Welt.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren