Sonntag, 12. August 2018 15:09 Uhr

Michael Jackson war 930 Wochen in den deutschen Charts

Michael Jackson wäre am 29. August 60 Jahre alt geworden. Grund, einen Blick zurück zu werfen. In den Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, hielt er etliche Rekorde. Jackson ist der Interpret mit den meisten gleichzeitig platzierten Singles (24) sowie gleichzeitig platzierten Alben (14). Beide Bestwerte wurden kurz nach Jacksons Tod im Sommer 2009 aufgestellt.

Michael Jackson war 930 Wochen in den deutschen Charts

Michael Jackson im September 2001. Foto: WENN

Michael Jackson debütierte bereits einige Jahre vor Madonna, einer der ebenso erfolgeichsten Langzeitkünstler des Planeten, in der deutschen Hitliste. Er gab seinen Einstand 1971 gemeinsam mit der Familienband The Jackson 5 und dem Stück „I’ll Be There“. Dieses kam über den 45. Platz allerdings nicht hinaus. Besser lief es als Solo-Interpret acht Jahre später. „Don’t Stop ‚Til You Get Enough“ erreichte Rang 13 und konnte sich 28 Wochen im Feld halten.

Jacksons endgültiger Durchbruch war „Thriller“. Das legendäre Album ist mit 162 Wochen nicht nur eine der längstplatzierten Platten der Chartgeschichte, sondern verschaffte Jackson auch die ersten Top 10-Hits seiner Karriere: „Billie Jean“ (zwei), „Beat It“ (zwei) und „Thriller“ (neun). Nummer eins-Songs waren der Musiklegende nur zwei beschieden: „Earth Song“ und „They Don’t Care About Us“. Trotzdem zählt Michael Jackson zu den erfolgreichsten Single-Charts-Künstlern hierzulande – 870 platzierte Wochen sprechen für sich.

Sieben Nr.1-Alben

In der Album-Tabelle kommt Michael Jackson auf 930 Wochen und sieben Nummer eins-Werke. Neben „Thriller“ knackten „Bad“, „Dangerous“, „ HIStory: Past, Present And Future – Book I”, „Invincible”, „King Of Pop” und „Michael” die Spitze. Ein Ende des Jacko-Hypes ist übrigens nicht abzusehen. Drake verwendete kürzlich unveröffentlichte Aufnahmen Michael Jacksons in seinem Song „Don’t Matter To Me“, der vor einem Monat in die Top 20 schoss und noch immer auf Position 75 rangiert. Bereits vor einem Jahr wirbelte „Scream“ (Platz 22), eine Zusammenstellung mit Dance- und Halloween-Klassikern des King of Pop, die Top 100 durcheinander.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren