Sonntag, 22. Dezember 2013 19:27 Uhr

Michael Wendler für 500.000 Euro ins Dschungelcamp?

Michael Wendler (41) wurde als Insasse des kommenden Dschungelcamps von der ‚Bild‘-Zeitung ins Gespräch gebracht, nun legt der Sonntags-Ableger des Blattes nach. Angeblich kassiert der polarisierende Schlagerstar eine Million Euro für den gefilmten Aufenthalt am Rande des australischen Dschungels an der Ostküste in Down Under.

Michael Wendler für 500.000 Euro ins Dschungelcamp?

Die Hälfte der Summe würde der Sender, der in der Vergangenheit nicht zimperlich mit Wender umgesprungen war, für die Promotion seines neuen Albums bereitstellen. Will offenbar heißen: Der Sender macht Werbezeit frei für das neue Werk.

Dies habe angeblich noch keinen Titel, so die ‚Bild am Sonntag‘ weiter. Fakt ist: Wendlers Plattenfirma veröffentlicht am 24. Januar ein Best-Of-Album mit insgesamt 19 Titeln plus einem Hitmix. Pünktlich zum Start der RTL-Show erscheint jedenfals am 17. Januar die neue Wendler-Si8gle ‚Unser Zelt auf Westerland‘, der auch Opener des neuen Best-Of-Albums ist.

Michael Wendler für 500.000 Euro ins Dschungelcamp?

In der Regel werden den Dschungelcamp-Insassen Honorare zwischen 20.000 und 50.000 geboten, noch dieser Tage sprach ‚Bild‘ bei Wendler von einem eher realistischeren Honorar von 80.000 Euro. „Das ‚Dschungelcamp‘ wolle Michael Wendler nun als Bühne nutzen, um sich von seiner netten, von seiner sauberen Seite zu zeigen“, so die ‚Bild am Sonntag‘.

Bisher war Brigitte Nielsen, die berühmteste Dänin nach der kleinenen Meerjungfrau,  die RTL-Camperin mit der höchsten Gage. Sie soll 150.000 Euro kassiert haben, als sie 2012 bei ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ schließlich zur Dschungelkönigin gekürt wurde.

Interessant ist die Tatsache, dass die Springer-Sonntagszeitung unbeirrt mit der Wendler-Personalie aufmachte, obwohl dessen Manager Markus Krampe die Teilnahme gegenüber ‚Bunte.de‘ dementierte: „Es ist eine schöne Ente“. Die Mitwirkung Wendlers bei einem späteren Dschungelcamp wäre allerdings „eine Sensation“, so Krampe. „Er wäre der erste richtige Superstar im Dschungel.“

Die achte Staffel von ‚Ich bin ein Star – holt mich hier raus‘ startet am 17. Januar bei RTL.

Fotos: WENN.com, SonyMusic

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren