10.10.2020 10:41 Uhr

Michael Wendler hätte Millionen verdient: Die hier wollen ihr Geld zurück

Die Entscheidung von Sänger Michael Wendler in die Welt der Aluhutträger herabzusteigen hat weitreichende Folgen für ihn. Finanziell entgehen ihm Millionen. Gegengezeichnet werden 1,2 Millionen Euro Steuerschulden. Und schon bereits vorausbezahlte Gagen.

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Nach der Veröffentlichung eines Clips bei Telegram und in seiner Instastory am Donnerstagabend springen scharenweise Werbepartner ab. Und nach der darin enthaltenen Verunglimpfung seines Haussenders RTL kommt jede Menge Ärger auf den in die USA geflüchteten Sänger zu.

RTL schickt die Anwälte los

Nachdem der Liebling der Boulevardmedien und TV-Quotengarant einseitig ohne Vorabsprache als Juror bei DSDS hinwarf, erklärte RTL-Geschäftsführer Jörg Graf: „Wir lassen uns eine erfolgreiche Show, die Millionen Menschen gerne sehen, sicher nicht von einem Verschwörungstheoretiker vermiesen oder generell vorschreiben, wie und was wir senden. Die Live-Hochzeit findet definitiv nicht statt bei RTL. Michael Wendler hat eigenständig und ohne Rücksprache unseren Vertrag gekündigt und verunglimpft RTL. Wir werden alle uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Mittel prüfen und ausschöpfen.“

Mit Michael Wendler war bei RTL und dem Streamingableger TVNow mehr geplant als die Mitwirkung bei DSDS. Dazu gehörten nicht nur die geplante Live-Hochzeit, weitere Doku-Formate sondern auch eine neue Musikshow. Der Exklusivvertrag sollte Berichten zufolge einen siebenstelligen Betrag umfassen.

Michael Wendler hätte Millionen verdient: Die hier wollen ihr Geld zurück

Foto: TVNOW

Kaufland stoppt teuren Werbespot

Kai Sturm, Unterhaltungsschef bei Europas größtem Privat-TV-Sender sagte dem „Spiegel“: „Uns hat das alles kalt erwischt. Als ich das Video zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich, es sei eine missglückte Parodie vom Wendler auf Xavier Naidoo.“ Vorher habe es keinerlei Anzeichen für diese Entwicklung gegeben, so Sturm.

Mit der Lebensmittelkette „Kaufland“ hatte er gerade einen Spot gedreht, der eigentlich auch für eine TV-Ausstrahlung gepklant war. Die Gage von 250.000 Euro (andere Medien sprechen von 200.000 Euro) habe Wendler laut „Bild“-Zeitung schon erhalten. Die Supermarktkette hat sich von Wendler distanziert und den Werbeclip gestoppt. Angeblich plane man, die bereits ausgezahlte Gage zurückzuholen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) am Jun 9, 2020 um 7:09 PDT

Firmen werden Schadensersatz einklagen

Die Modemarke „Uncle Sam“ (gehört dem Bruder von TV-Millionär Robert Geiss) hätte auch schon 250.000 Euro gezahlt. Die Klamotten sollte er als Juror bei DSDS tragen (siehe Foto ganz oben). Michael Geiss (54) nun gegenüber „Bild“: „Wir haben den Vertrag mit sofortiger Frist gekündigt und versuchen jetzt unser Geld wiederzukriegen.“

Der Kölner Medienrechtler Dr. Christian Solmecke erklärte dem Blatt zu den Hintergründen der Kündigungen: „Wendlers Image ist jetzt ein komplett anderes. Das nennt sich juristisch Wegfall der Geschäftsgrundlage. Die Werbeverträge werden auch Klauseln für geschäftsschädigendes Verhalten enthalten. Das ist eine Grundlage für Schadensersatz.“

Galerie

Das steckt dahinter

Der Sänger hatte zuvor über Instagram mit einem Knall seinen Rückzug aus der Jury der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) verkündet. Der Grund: Er führte – offensichtlich abgelesen – aus, dass er der Bundesregierung in der Corona-Krise „grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz“ vorwerfe. Weiter beschuldigte er die Fernsehsender, darunter RTL, „gleichgeschaltet“ zu sein.

Wendler hatte sich in den vergangenen Jahren von einem Nischenphänomen zu einer Größe im Medienzirkus hochgearbeitet, auch wenn er von vielen belächelt wurde. Mit seiner Teilnahme an nahezu allen denkbaren Promi-Shows (Dschungelcamp, „Schlag den Star“, „Promi Big Brother“, „Goodbye Deutschland“) und skurrilen Randgeschichten („Tausende Wendler-CDs in Altkleidercontainer entdeckt“) war Wendler zuverlässig für Schlagzeilen gut. Ob immer geplant, war dabei die große Frage.

Michael Wendler hätte Millionen verdient: Die hier wollen ihr Geld zurück

Wendler in „Uncle Sam“ bei DSDS. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Hochzeit mit 30 Jahre jüngerer Laura

Zum Promi-Phänomen wurde Wendler schließlich, als die fast 30 Jahre jüngere Laura Müller (20) aus Tangermünde an der Elbe in sein Leben trat. Es folgte eine öffentliche Liebelei („Schatz!“), Videos aus der gemeinsamen Wahlheimat Florida, ein „Playboy“-Shooting (für Laura) und eine standesamtliche Trauung. Sucht man nach dem Punkt für den endgültigen Durchbruch, landet man im Sommer 2019, in dem das Paar in das quotenstarke „Sommerhaus der Stars“ von RTL einzog. Von da an gab es kaum ein Halten mehr, die Wendler-Maschine brummte. Als der Job bei DSDS winkte, war der Schlagerbarde oben angekommen, schon bildlich in einer Reihe mit „Pop-Titan“ Dieter Bohlen.

(PV/dpa)

Das könnte Euch auch interessieren