30.06.2020 17:41 Uhr

Michael Wendler hat Leichenteile im Gesicht „verbaut“

In der dritten Folge der Vox-Doku „Laura & Der Wendler - Jetzt wird geheiratet“ ging es am gestrigen Montag alles andere als seicht zu. Im Mittelpunkt der Sendung stand die "alte" Nase von Schlagerstar Michael Wendler.

TV Now

Mit der war der 48-Jährige nämlich nicht nur optisch unzufrieden, wie er sagt: „Ich hab ein großes Problem. Und da bekomme ich sehr schlecht Luft.“ In einer Düsseldorfer Schönheitsklinik ließ sich der „Egal“-Sänger dann seine verengte Nasenscheidewand richten und auch der Beauty-Doc attestierte ihm: „Die ist leicht schief an der Spitze.“

Michael Wendler hat Leichenteile im Gesicht "verbaut"" class="size-full wp-image-548482

TV NOW

„Ich hab geträumt, ich war unterwegs“

Und dann wurde es so richtig blutig: Es wurde gekürzt, gestrafft und aufgefüllt – also, nichts für schwache Nerven. Aber wie sagt ein geflügeltes Sprichwort: Wer Schönsein will blabla …

„Schatzi, du musst wieder aufwachen. Ich hab voll Angst!“, jammerte Ehefrau Laura vor laufender Kamera. Und es kam noch dramatischer: Weil der Arzt nicht genug Eigenhaut von Michael zum Modellieren der Nase hatte, musste dieser dann sogar Gewebe einer Leiche nehmen und „verbauen“.

Michael Wendler hat Leichenteile im Gesicht "verbaut"" class="size-full wp-image-548462

TV Now

Nach zweieinhalb Stunden hatte der Spuk dann ein Ende und Michael seine „neue“ Nase. Beim Aufwachen aus der Vollnarkose stellte der Schlagrstar noch etwas benebelt fest: „Ich hab geträumt, ich war unterwegs.“

Und somit endete ein weiterer, denkwürdiger Moment der deutschen Fernsehgeschichte …