11.10.2020 22:48 Uhr

Michael Wendler übers Maskentragen: „Das ist alles sinnvoll und richtig“

War Michael Wendler noch vor wenigen Wochen noch ganz anders drauf? Der Musiker sollte eigentlich in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" neben Maite Kelly, Mike Singer und Dieter Bohlen in der Jury sitzen

imago images / Revierfoto

Dazu kommt es jetzt allerdings doch nicht, weil der „Sie liebt den DJ“-Interpret nun den Job abgesagt hat und in einem Video bei Instagram noch gleich mit einigen Verschwörungstheorien gegen die Regierung bezüglich des Corona-Virus nachlegte.

Das Seltsame: Vor einigen Wochen schien Michael Wendler noch ganz anderer Meinung zu sein.

Das sagte Wendler noch im September

RTL veröffentlichte nun ein Interview mit dem Wendler, das im September bei den Dreharbeiten zu „DSDS“ aufgenommen wurde und in dem er noch von völlig sinnvollen Maßnahmen sprach. Zum Beispiel wurden er und sein Team täglich getestet und konnten so am Set auf Masken verzichten. „Wäre auch, glaube ich, nicht so aufregend, wenn wir jetzt auch noch bei der Moderation oder bei unserer Beurteilung noch eine Maske tragen. Von daher ist das natürlich schon alles sinnvoll und richtig. Das ganze Team trägt Maske, alle sind hier perfekt vorbereitet. Also, ist schon alles sehr professionell.“

RTL zieht die Reißleine

Was in den wenigen Wochen passiert ist, scheint noch keinem der Beteiligten wirklich klar zu sein. Weder Fans noch Freunde oder sein Manager verstehen den Sänger gerade. Auch der TV-Sender RTL distanziert sich vom Wendler, beendet die Zusammenarbeit und schmeißt zum Beispiel auch die Übertragung von dessen Hochzeit mit Laura Müller aus dem Sendeprogramm, wie es in einem offiziellen Statement hieß: „Die Live-Hochzeit findet definitiv nicht statt bei RTL. Michael Wendler hat eigenständig und ohne Rücksprache unseren Vertrag gekündigt und verunglimpft RTL.“

Michael Wendler übers Maskentragen: "Das ist alles sinnvoll und richtig"

Screenshot: Telegram

Aktiv bei Telegram

Auf dem Messanger-Dienst Telegram postet Wendler unterdessen wie bei seinen Verschwörungstheoretiker-Kumpanen Attila Hildmann und Xavier Naidoo üblich demagogisches Zeug. Unter dem Deckmäntelchen „Unzensiert“ demonstriert auch der Wendler doch nur Selbstzensur, in dem wissenschaftlich belegte Fakten weggelassen, verdreht oder einfach aus dem Zusammenhang gerissen werden. Aber es kommt noch viel schlimmer: Er verunglimpft Kollegen wie Dieter Bohlen und Oliver Pocher.

Mangels realitätsnaher Argumente reicht es bei den Herren – mit Ausnahme von Xavier Naidoo – natürlich nur für Beleidigungen und Beschimpfungen Andersdenkender. Wir wünschen Wendler & Co. gute Besserung. (Bang/KT)

Michael Wendler übers Maskentragen: "Das ist alles sinnvoll und richtig"

Screenshot: Telegram

Das könnte Euch auch interessieren