Sonntag, 30. Juni 2013 17:19 Uhr

Mick Jagger will seine langjährige Freundin heiraten

Will Mick Jagger etwa schon wieder heiraten? Es wäre bereits das dritte Mal, dass der Rolling Stones-Sänger sein Herz an eine jüngere Frau verschenkt.

Mick Jagger and L'Wren Scott

Der 69-jährige verspürt anscheinend einen immensen Druck erneut vor den Traualtar zu treten. Aber dieses Mal soll alles ein bisschen anders sein.

Angeblich ist es genau die richtige Frau für den Altrocker, schließlich ist er mit L’Wren Scott schon über 12 Jahre zusammen. Seine potentielle, dritte Ehefrau ist eine angesagte Schmuckdesignerin und stellt außerdem Parfüms her. Ein Insider verriet der ‚Sun‘, dass die beiden durchaus ein gutes Ehepaar abgeben würden.

„Was er am Anfang an ihr mochte, war, dass sie überhaupt nicht versuchte, ihn festzunageln. Sie ist Stylistin, Designerin und hat eine Schmuck- und Parfüm-Linie. Mick fand es toll, dass sie total unabhängig ist.“

Mit anderen Worten, dieses Mal handelt es sich wohl nicht um eine Frau, die nur auf das Geld des Rolling Stones-Frontman, der zuvor mit dem Model Bianca de Macia und später mit Jerry Hall verheiratet war, aus ist. Dieses Mal ist sich Jagger anscheinend sehr sicher und möchte seine Hochzeitsabsichten unbedingt in die Tat umsetzen. „Er kann ihr vertrauen und das ist das Wichtigste,“ fügte die Quelle hinzu.

Die Schmuckdesignerin war natürlich auch am gestrigen Samstagabend beim restlos ausverkauften ersten Konzert der Stones auf dem Glastonbury-Festival im Westen Englands anwesend, dass mit der rekordverdächtigen Besucherzahl von über 200.000 überaus zufrieden sein konnte.

Das Pärchen kam übrigens mit einem privaten Hubschrauber angeflogen und residierte selbstverständlich in einer Luxus-Suite.

Jagger wäre auch nicht das erste Mitglied der Rolling Stones, das zum dritten Mal eine Ehe eingeht. So hatte sich auch Gitarrist Ronnie Wood zuletzt dafür entschieden, ein drittes Mal zu heiraten, und seiner Verlobten Sally Humphreys nach sechs Monaten Beziehung das Ja-Wort gegeben. In diesem Zusammenhang freute sich Wood besonders, eine neue Familie gefunden zu haben. „Ich fühle mich sehr gesegnet eine neue Familie zu haben“, verriet der 66-Jährige zuletzt im Interview mit dem Magazin ‚HELLO!‘. „Mein Vater und meine Brüder sind nicht mehr unter uns, deshalb ist es wirklich schön, von einer neuen Gang willkommen geheißen zu werden. Ihre Verwandten sind reizend.“ (SV/Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren