Freitag, 15. Juni 2012 13:56 Uhr

Miley Cyrus verteidigt ihr Poolgeplansche mit einem Freund

Eigentlich ist Miley Cyrus frisch verlobt und sollte die Zeit mit ihrem Verlobten Liam Hemsworth verbringen. Doch dieser musste arbeiten und so vergnügte sich die 19-jährige einfach mit einem anderen Mann bei einem Kurzurlaub in Miami.

Zusammen mit Cheyne Thomas planschte die Schauspielerin und Sängerin am Dienstag im Pool und irgendwie wirkten die Beiden auch sehr vertraut miteinander, wie es so schön heißt.

Doch alles total harmlos, der junge Mann ist schließlich nur Cyrus bester Freund und Assistent. Nun verteidigte sich der ehemalige ‚Hannah Montana’-Star auf Twitter: „Nur weil ich verlobt bin, darf ich keine Freunde mehr vom anderen Geschlecht haben? Darf ich keine Freunde haben, wenn ich jeden Tag so hart arbeite? Ich liebe meinen Verlobten und er liebt mich. Und der ganze Rest ist einfach nur Bullshit. Wir leben ein Leben in Glückseligkeit und niemand kann uns das wegnehmen! Wenn ihr auch Freunde habt, dann reißt euch von den Bildschirmen los und fangt an zu leben!“

Die Aussage von Miley klingt ziemlich gereizt, schließlich gibt es wieder Etliche, die nämlich nicht an die Verlobung zwischen ihr und Hemsworth glauben und alles als einen PR-Gag abstempeln.

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren