22.02.2008 10:15 Uhr

Millionärin Elizabeth Hurley: Geiz ist geil

Liz Hurley und Ehemann Arun Nayar zahlten ihrer indischen Hausangestellten nur 200 US-Dollar pro Woche. Die musste dafür putzen, kochen und Baby sitten. Violet D’Souza arbeitete allerdings von 2003-2007 bis zu 70 Stunden die Woche. Angeblich hätten Hurley und Nayar die 31-Jährige sogar in indischen Rupien bezahlt. Im Schnitt 7 Dollar weniger pro Stunde als der Mindestlohn. Violet D’Souza zog vor Gericht, dann wurde die Klage zrückgezogen, weil sie eine fünfstellige Summe als Abfindung akzeptiert habe. Mehr

Das könnte Euch auch interessieren