Miniserie über Arno „Dagobert“ Funke in Planung

Arno Funke wird den Serienmachern als Berater zur Verfügung stehen. (mia/spot)
Arno Funke wird den Serienmachern als Berater zur Verfügung stehen. (mia/spot)

TVNOW / Stefan Gregorowius

22.06.2021 19:01 Uhr

In den 90ern führte Arno Funke als Kaufhaus-Erpresser "Dagobert" mit raffinierten Tricks die Polizei an der Nase herum. Jetzt plant TV Now eine sechsteilige Serie über ihn.

TV Now plant eine sechsteilige, fiktionale Serie über den Kaufhaus-Erpresser Arno Funke (71). Unter dem Arbeitstitel „Ich bin Dagobert“ sollen die Dreharbeiten 2022 beginnen. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen Zeitsprung Pictures und TV Now. Autor ist Ronny Schalk (42, „Dark“).

Funke war Anfang der 90er-Jahre für den größten Erpressungsfall Deutschlands bekannt geworden. Mit raffinierten Tricks und dem Ruf des „deutschen Robin Hood“ hatte Funke die Polizei an der Nase herumgeführt, einen bis dato nicht gekannten Medienhype ausgelöst und wurde von der Öffentlichkeit gefeiert.

Funke ist Berater der Serie

Funke wurde 1996 zu neun Jahren Haft verurteilt und kam im Sommer 2000 vorzeitig frei. Seitdem ist er Karikaturist für das Satiremagazin „Eulenspiegel.“ 2013 machte er auch einen Ausflug ins RTL-Dschungelcamp und nahm bei „Das perfekte Promi-Dinner“ teil. Der mittlerweile 71-jährige Lebenskünstler steht der Miniserie exklusiv als Berater zur Verfügung, wie der Sender mitteilt.