07.10.2008 13:31 Uhr

Minnie Driver zeigt die ersten Babyfotos – Aber wer ist der Vater?

Nee, nicht wirklich, oder? Statt es wie Angelina Jolie zu machen und die ersten Babyfotos für Millionen zu verkaufen, stellt Minnie Driver (38) die Bilder ihres Sprösslings kostenlos auf „MySpace“. Die Schauspielerin hat seit einiger Zeit ein Profil auf der Webpage und sich dazu entschlossen ihre Freude über Henrys Geburt mit ihren Fans zu teilen. Der „Good Will Hunting“-Star verweigert nicht nur einen gewinnbringenden Fotoshoot, sie will auch nicht verraten, wer Henrys Vater ist. Stattdessen meint sie geheimnisvoll, der Vater sei Engländer und „irgendwie im gleichen Business. „Ich bin nicht verheiratet und ich weiß nicht, ob ich mit dem Typen zusammen bleibe“, erklärt die Brünette ihren Entschluss. Außerdem sei es die Entscheidung des Mannes, ob er sein Gesicht fortan in jede Kamera halten will. „Wenn er sich zeigen will und darüber sprechen, ist er herzlich eingeladen, das zu tun“, erklärt Driver und ergänzt: „Aber weil er nicht in der Öffentlichkeit steht, will ich die Sache privat halten.“ Gerüchte, dass Musiker Craig Zolezzi der Vater sei dementierte die Aktrice. FOTOS

Die ersten Babybilder für ein Vermögen zu verticken, ist Trend in Hollywood: Jennifer Lopez kassierte vom Magazin „People“ 4,5 Millionen Euro für die ersten Pics ihrer Zwillinge Max und Emme, Angelina Jolie und Brad Pitt gingen für die Fotos der neugeborenen Zwillinge Knox Leon und Vivienne Marcheline mit 10,4 Millionen Euro nach Hause.

Das könnte Euch auch interessieren