Dienstag, 25. Juni 2019 14:54 Uhr

Miranda Kerr: Das sind ihre Schwangerschafts-Wehwehchen

Miranda Kerr (36)  erwartet derzeit ihr drittes Kind und hat dadurch natürlich allen Grund zur Freude, allerdings hat die gebürtige Australierin ziemlich starke morgendliche Übelkeit – wie auch bei ihren ersten beiden Schwangerschaften. Zudem sei sie auch noch äußerst sensibel.

Miranda Kerr: Das sind ihre Schwangerschafts-Wehwehchen

Foto: Tony Forte/WENN

Die schöne Brünette – die bereits den achtjährigen Sohn Flynn aus ihrer Ehe mit Orlando Bloom und den 13-monatigen Hart mit Ehemann Evan Spiegel hat – sagte gegenüber ‚US Weekly‘: „Ich litt ziemlich unter morgendlicher Übelkeit und lag eine Weile im Bett. Dann habe ich mir einen Nerv im Nacken geklemmt. Jede Frau ist anders. Aus irgendeinem Grund… war mir bei drei meiner Schwangerschaften sehr übel und ich war immer ein bisschen empfindlicher.“

Es ist ein Segen

Aber auch wenn sie sich nicht pudelwohl in ihrer Haut fühle, wenn sie gerade schwanger ist, liebe Miranda es, Mutter zu sein und betrachtet es als „Segen“. „Es ist einfach so ein Wunder und das Beste, was ich je getan habe. Kinder zu haben ist so ein Segen“, so Miranda Kerr weiter. Der ehemalige Victoria’s Secret Engel plauderte sogar ein bisschen über seinen Familienalltag. So könnte Miranda nicht glücklicher mit ihrem Leben sein, da sie sagt, dass sie eine großartige Beziehung zu ihrem 29-jährigen Ehemann Evan habe, den sie 2017 geheiratet hat.

„Wenn mein Mann von der Arbeit nach Hause kommt, versuche ich sicherzustellen, dass ich für den Tag fertig bin und mich ruhig und zentriert fühle. Es ist eine gute Zeit, weil die Jungs schon schlafen und wir haben diese Zeit zusammen, weil das auch wichtig ist.“ Außerdem genieße die kleine Familie es, viel Zeit in der Natur zu verbringen oder zusammen schwimmen zu gehen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren