Mirja du Mont wurde im Zug der Koffer gestohlen

Mirja du Mont bei der Ankunft am Leipziger Hauptbahnhof anlässlich der TV-Aufzeichnung der Talkshow "Riverboat". (amw/spot)
Mirja du Mont bei der Ankunft am Leipziger Hauptbahnhof anlässlich der TV-Aufzeichnung der Talkshow "Riverboat". (amw/spot)

imago images/Future Image/M. Wehnert

01.02.2021 12:56 Uhr

Mirja du Mont wurde Opfer eines Diebstahls: Das Model war am Samstag mit dem ICE unterwegs. Auf der Fahrt wurde ihr Koffer gestohlen.

Mirja du Mont (45) wollte am Samstag (30.01.) nach der Aufzeichnung für die MDR-Talkshow „Riverboat“ entspannt mit dem ICE nach Hause fahren. Doch die Zugfahrt von Leipzig nach Hamburg wurde für sie eine teure Angelegenheit. Der Grund: Ihr Koffer wurde gestohlen. „Meinen Koffer habe ich schräg hinter mir ins Kofferfach getan“, erklärte das Model der „Bild“-Zeitung. Kurz vor Hamburg dann die böse Überraschung: „Ich wollte zur Toilette und habe festgestellt, dass mein Hartschalenkoffer weg ist!“.

Der geschätzte Schaden für die Ex des Schauspielers Sky du Mont (73, „Der Schuh des Manitu“) soll bis zu 3.000 Euro betragen. Allein ihre Edel-Kosmetika sollen einen Wert von mehreren Hundert Euro gehabt haben. Zudem befand sich eine Schiene gegen Zähne-Knirschen für 600 Euro, Stiefeletten für 300 Euro und ein Glätteisen für 200 Euro im gestohlenen Koffer.

Glücksbringer aus Kindertagen ist „der schlimmste Verlust“

Besonders schwer wiegt für Mirja du Mont allerdings der Diebstahl ihres Glücksbringers aus Kindertagen. Die „Wum“-Figur „war 40 Jahre weg, dann habe ich ihn wiedergefunden. Ich habe vor Glück geweint. Das ist der schlimmste Verlust.“ Eine Entschädigung kann sie von der Deutschen Bahn nicht erwarten. „Die Deutsche Bahn übernimmt in diesem Fall keine Haftung“, stellte eine Sprecherin auf Anfrage der „Bild“ klar.

(amw/spot)