Donnerstag, 9. August 2018 12:36 Uhr

Mischa Barton trug gefälschte Chanel-Klamotten

Mischa Barton hat in der Serie ‚O.C. California‘ gefälschte Designerkleidung getragen. Ihr Charakter Marissa Cooper, den sie in der beliebten Serie spielte, war eine der größten Stil-Ikonen ihrer Zeit. Fans auf der ganzen Welt waren neidisch auf sie.

Mischa Barton trug gefälschte Chanel-Klamotten

Foto: John Rainford/WENN.com

Schuld daran war nicht zuletzt ihr Markenzeichen: die Chanel-Handtaschen. Nun kam heraus, dass die Schauspielerin allerdings lediglich gefälschte Designer-Ware getragen hat, da die Show zu Anfang nur ein kleines Budget hatte. Die Kult-Sendung, die von 2003 bis 2007 lief, zeigte eine Gruppe von reichen Teenagern aus dem edlen Orange County in Südkalifornien. Für die Kostüm-Designerin der Show, Alexandra Welker, war es sehr schwer, einen Weg zu finden, die Illusion von reichen Kids aufrecht zu erhalten, ohne das nötige Budget zu Verfügung zu haben.

Es sollte alles „super hochwertig“ aussehen

Welker sprach darüber nun mit ‚Page Six‘: „Es war eine große Herausforderung für mich, denn am Ende musste alles super hochwertig aussehen. Wir hatten zu Anfang nicht die Chance, uns Kleider und Accessoires von den Designern zu leihen. Wir waren einfach noch zu unbekannt, keiner wollte uns helfen. Ich möchte ehrlich sein: Die Chanel-Taschen, die Mischa Barton in der Serie trug, waren gefälscht. Wir hätten es uns niemals leisten können, so etwas zu kaufen. Das Budget gab es nicht her. Aber ich wusste mir zu helfen. Ich fand dieses super Geschäft in Downtown LA, das einfach die besten gefälschten Designer-Sachen verkauft. Solch gute Fälschungen habe ich noch nie zuvor gesehen. Also haben wir Fälschungen benutzt.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren