Freitag, 1. Juli 2011 10:34 Uhr

Missy Elliott wurde als Kind sexuell belästigt

New York. Missy Elliott gesteht, dass sie als Kind sexuell belästigt wurde. Die Rapperin enthüllt, dass sie nur acht Jahre alt war, als sie zum ersten Mal von ihrem 16-jährigen Cousin missbraucht wurde, als sie nach der Schule bei ihm zuhause war, während ihre Mutter arbeitete.

In einer Episode der VH1-Reihe ‚Behind The Music‘ erinnert sie sich: „Jeden Tag wollte er, dass ich nach der Schule zu ihm komme. Es wurde sexuell, wovon ich als Achtjährige nicht wusste, was das war. Aber ich wusste, dass etwas falsch war. Missbraucht zu werden… das verschwindet nicht. Man erinnert sich daran, als wäre es gestern gewesen.“

Erst vor wenigen Tagen gab Elliot zu, seit Jahren gegen die Autoimmunkrankheit Morbus Basedow zu kämpfen. Die Erkrankung ihrer Schilddrüse, die 2008 bei ihr diagnostiziert wurde, habe sie sogar davon abgehalten, neue Musik zu schreiben. „Ich war am Autofahren, versuchte auf die Bremse zu treten, aber mein Bein zuckte. Ich konnte die Bremse nicht unten halten und verursachte fast einen Unfall. Ich konnte nicht schreiben, weil es so schlimm um mein Nervensystem stand – ich konnte nicht mal einen Stift benutzen“, beschrieb sie.

Nach einer Strahlentherapie gehe es ihr heute aber wieder besser, weshalb sie nun auch an neuer Musik arbeiten könne. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren