Sonntag, 22. Dezember 2013 14:32 Uhr

Mister Germany Oliver Sanne gewinnt mit 30kg weniger auf den Rippen

Gestern fand die 10. Mister-Germany-Wahl im Van der Valk Resort in Linstow statt.

Deutschlands neuer „schönster Mann“ heißt Oliver Sanne, der sich gegen 17 weitere Mitbewerber durchsetzte.

Mister Germany 2014: Oliver Sanne ließ 17 Finalisten hinter sich

Der 27-Jährige, 1,97m große Gesundheitsberater qualifizierte sich als ‚Mister Westdeutschland 2013‘ für das Finale. Vize-Mister Germany wurde der 24-jährige BWL-Student und „Mister Berlin“ Enrico Diedrich. Dritter Mister Germany wurde der 23-jährige angehende Tänzer und „Mister NRW“ Just Berger.

Die Herren präsentierten sich zunächst vor ca. 500 Zuschauern in Abendgarderobe und mußten sich einem Interview stellen, um einen möglichst positiven Eindruck zu hinterlassen. Danach zeigten sich die Finalisten in Jeans und mit freiem Oberkörper.

Mister Germany 2014: Oliver Sanne ließ 17 Finalisten hinter sich

Oliver ist der Nachfolger von Jörn Kamphuis, der 2013 zum ‚Mister Germany‘ gewählt wurde.

Was sagt Jörn zur Wahl von Oliver? Gegenüber klatsch-tratsch.de erklärte der Vorjahressieger (auf dem Foto unten mit dem diesjährigen Sieger): „Ich finde, Oliver hat verdient gewonnen. Er hatte einen super Mix auf Präsenz und Männlichkeit, die in seinem Amtsjahr am wichtigsten sind. Man sollte sich grundsätzlich davon verabschieden zu sagen ‚Der Schönste‘. Darum geht es nicht. Es geht darum, wer an diesem Abend mit Charakter und Ausstrahlung überzeugen kann.“

Mister Germany 2014: Oliver Sanne ließ 17 Finalisten hinter sich

Besonders stolz könne Oliver darauf sein, „dass er vor nicht allzu langer Zeit noch 30 kg mehr auf den Rippen hatte“, verriet der ‚Mister Germany 2013‘ dieser Seite. „Ich denke seine Disziplin und der Wille sind Tugenden, die einen Mister Germany auszeichnen.

Jörn wünscht sich vor allem, dass der diesjährige Sieger in den kommenden Monaten den Mut hat, „als Mister Germany auch Ecken und Kanten zu zeigen. Nach meinem Jahr bin ich nämlich davon überzeugt, dass zu einem Mister Germany nicht nur das Bild eines perfekten Schwiegersohns passt. Vielmehr geht es meiner Meinung nach darum, einen Typen zu haben, der auch mal Klartext spricht.“

Mister Germany 2014: Oliver Sanne ließ 17 Finalisten hinter sich

Übrigens: Ein Kandidat des Bundeslandes Sachsen-Anhalt fehlte in diesem Jahr bei der Wahl zum ‚Mister Germany 2014‘. Der Grund: Die veranstaltende Miss-Germany-Corporation aus Oldenburg fand einfach keinen Ausrichter für die Landeswahl.

2006 wurde immerhin der Stendaler Christian Vogler zum Mister Germany gewählt.

Fotos: mgc-foto.de

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren