21.11.2020 17:00 Uhr

Mit diesen Tipps schützt ihr eure Lippen vor der fiesen Kälte

Wir kennen es alle: Zum Winter hin werden die Lippen rissig und trocken. Dagegen gibt es ein paar babyleichte Tricks!

Foto: Shutterstock/ Rohappy

Es ist wieder Herbst, der Winter naht. Langsam bricht die verregnete, kalte Zeit an. Und, zur großen Freude vieler von uns: Es ist endlich wieder Kaminzeit! Aber gerade deswegen leiden viele von uns in der kalten Jahreszeit unter trockenen und rissigen Lippen, was nicht nur irgendwie blöd aussieht, sondern auch fies wehtun kann. Um das zu vermeiden, haben wir fünf Tipps für euch zusammengestellt, mit denen ihr trockenen Lippen vorbeugen könnt! Und keine Angst: überteuerte Pflegeprodukte gehören nicht dazu.

1. Rausgehen oder lüften

Im Herbst beginnt langsam wieder die Zeit, in der man die Heizung aufdreht und die Fußbodenheizung vielleicht sogar von selbst angeht. Wir lüften weniger, denn es ist kalt und wir wollen ja auch keine Umweltschweine sein und umsonst heizen. Aber das ist eher schlecht – denn die trockene Heizungsluft wirkt sich schlecht auf unsere Haut und Lippen aus. Dagegen hilft ganz einfach ein schöner Spaziergang am Tag, eine Runde laufen oder mit dem Hund rausgehen. Außerdem kann man besonders nachts gut lüften – im Schlafzimmer sollte es eh nicht zu warm sein. Eure Lippen werden es euch danken!

Mit diesen Tipps schützt ihr eure Lippen vor dem Winterfluch

Shutterstock / chanchai duangdoosan

2. Viel Wasser trinken

Wahrscheinlich können viele von euch es nicht mehr hören, aber: Wasser ist das A und O. Wie bereits erwähnt trocknet die Heizungsluft unsere Lippen zusätzlich aus, sodass sie brüchig werden und eventuell sogar bluten! Um von innen nicht „auszutrocknen“, hilft es, immer eine Karaffe mit Wasser neben sich zu haben und mindestens 1,5 Liter pro Tag zu trinken, idealerweise sogar noch mehr. Das Auffüllen der Karaffe hat auch Vorteile: Man kommt im Home Office mal hoch und bewegt sich kurz! In der kalten Jahreszeit ist natürlich Tee auch eine gute Alternative.

Mit diesen Tipps schützt ihr eure Lippen vor dem Winterfluch

Shutterstock / sebra

3. Verzicht auf duftende Lippenpflegestifte

Auch wenn sie von den Marken oft hoch angepriesen werden: Es ist besser, die Finger von Lippenpflegestiften und Co. zu lassen. Denn besonders in den gut riechenden „Pflege“-Stiften befinden sich häufig Alkohol und Duftstoffe, die den Lippen Feuchtigkeit entziehen. Außerdem enthalten viele Stifte Paraffin – das trocknet die Lippen ebenfalls aus. Am besten setzt ihr auf ein altbewährtes Hausmittel: Honig. Aber Vorsicht, nicht von den Lippen lecken – auch Speichel trocknet die Lippen aus! Alternativ helfen sonst Pflegestifte mit Jojobaöl, Kakaobutter, Kokosöl und Sheabutter, wenn ihr unterwegs keinen Honig zur Hand habt.

Mit diesen Tipps schützt ihr eure Lippen vor dem Winterfluch

Shutterstock / polyjam

Galerie

4. Kaugummi kauen

Das mag vielleicht verrückt klingen, aber Kaugummi kauen könnte in der kalten Jahreszeit perfekt sein – denn wenn man Kaugummi kaut ist der Mund beschäftigt und die Wahrscheinlichkeit, dass man sich über die Lippen leckt, wird geringer. Wie gerade schon erwähnt trocknet Speichel nämlich die Lippen aus. Und solange du euer Mund beschäftigt ist, leckt ihr euch nicht über die Lippen oder kaut womöglich auf trockenen Hautfetzen herum!

Mit diesen Tipps schützt ihr eure Lippen vor dem Winterfluch

Shutterstock / Billion Photos

5. Finger weg vom matten Lippenstift!

Für die Lippenstift-Träger unter uns ist das Jahr aufgrund der Maskenpflicht sowieso schon hart. Besonders Liquid Lipsticks, die super matt trocknen, waren am besten geeignet unter der Maske, um nicht alles einzusauen. Aber wenn ihr unter trockenen Lippen leidet, dann solltet ihr das besser doch lassen – denn die matten Lippenstifte, die absolut nicht abfärben, entziehen den Lippen jedes bisschen Feuchtigkeit. Wenn ihr wirklich einen matten Lippenstift tragen wollt – vorher und nachher die Lippen ausgiebig pflegen, zum Beispiel über Nacht Honig einwirken lassen. Alternativ könnt ihr auch normale, nicht matte Lippenstifte auftragen, ein dünnes Taschentuch über die Lippen halten und etwas loses Puder mit einem Pinsel auf die bedeckten Lippen auftragen, et voilà – der Lippenstift wirkt matter und färbt weniger stark ab! (AKo)

Mit diesen Tipps schützt ihr eure Lippen vor dem Winterfluch

Shutterstock / Ersoy