14.12.2019 19:27 Uhr

Mit einem Elf sorgt Robbie Williams daheim für ganz brave Kinder

imago images / Matteo Gribaudi

Eltern sind immer daran interessiert, dass ihre Kinder sich gut benehmen. Briten-Popstar Robbie Williams verleitet sie dazu mit einem Trick – allerdings nur in der Vorweihnachtszeit.

Sänger Robbie Williams (45) bringt seine Kinder mit einem besonderen Trick dazu, in der Vorweihnachtszeit brav zu sein: mit dem Elf auf dem Regal („The Elf on the Shelf“). Der Elf hat demnach die Augen und Ohren vom Weihnachtsmann.

„Und er berichtet, ob die Kinder brav oder unartig waren. Die Kinder dürfen den Elf nicht anfassen, weil sonst die Magie verschwindet“, beschreibt der Brite eine kleine Weihnachtstradition im Hause Williams. Diese Art der Manipulation sei zwar ziemlich missbräuchlich, gibt Williams zu. „Aber es ist ein gutes Mittel, um sie auf dem rechten Weg zu halten“. Robbie Williams ist seit 2010 mit der US-Schauspielerin Ayda Field verheiratet. Das Paar hat drei Kinder.

goodmoments/Shutterstock

„The Elf on the Shelf“

Weihnachten verbringe seine Familie im Überfluss, sagte Williams weiter. „Zu viel von allem, und ich liebe das.“ Die Vorweihnachtszeit sei eine Zeit zum Verwöhnen. „Du verbringt so viel Zeit deines Lebens damit, streng mit dir selbst zu sein. Warum solltest du dir nicht die Erlaubnis geben, zu viel von allem zu haben?“ Vor allem Schokolade stehe dabei weit oben auf seiner Liste.

Der „Elf on the Shelf“ ist eigentlich eine amerikanische Tradition, die auch hierzulande immer mehr Einzug hält. Er soll vom 1. Dezember bis Heiligabend die Kinder „beobachten“, in der Nacht dem Weihnachtsmann Bericht erstatten. Am nächsten Morgen hat er sich einen neuen Platz gesucht und die Kinder müssen ihn erstmal finden.

Dann gest das ganze Procedere wieder von vorne los… (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren