Montag, 22. Oktober 2018 23:44 Uhr

MØ entsetzt von angekündigter Major Lazer-Trennung

Sängerin  (30) zeigte sich sichtlich geschockt über das angekündigte Ende von Major Lazer.

MØ entsetzt von angekündigter Major Lazor-Trennung

Foto: Klatsch-tratsch.de

Nach mehreren großen Hits gemeinsam mit Major Lazor wie „Lean On“ oder „Cold Water“, aber auch Zusammenarbeiten mit den einzelnen Mitgliedern der Band, geht MØ gefühlt als das vierte Mitglied der Band durch. Vor wenigen Tagen kündigte Diplo (39) – ein Drittel von Major Lazer – im Gespräch mit „Complex“ das Ende der Band an: „Nächstes Jahr kommt noch unser letztes Album. Also haben wir noch Zeit, zwischen jetzt und dann einige Lieder zu präsentieren.”

Quelle: instagram.com

„Oh Fuck! Ich bin echt geschockt!“

Im Exklusiv-Interview mit klatsch-tratsch.de zeigte sich die Dänin sichtlich geschockt, als sie auf die Trennungspläne der Band angesprochen wurde: „Oh Fuck! Das wusste ich nicht und das ist echt seltsam. Ich bin echt geschockt.“ Dieser Schock war MØ auch für einen kurzen Moment anzusehen: „Ich wusste, dass sie ein Album machen, aber wusste nicht, dass sie sich danach trennen.“

„Sie hatten echt eine lange und traumhafte Karriere“

Dennoch findet sie versöhnliche Worte: „Sie hatten echt eine lange und traumhafte Karriere und sie haben immer Pop gemacht, der für weltweite Einheit geworben hat. Eine Sache, die ich immer sehr bewundert habe. Ich denke, das es eine tolle Sache ist, etwas zu beenden, wenn es am Schönsten ist. Wer weiß, vielleicht machen sie eine Reunion irgendwann.“ Ob sie auf dem kommenden Major Lazer-Album sein wird? „Vielleicht“ zwinkert sie und lächelt. Ob das ein Hint ist? #EsBleibtSpannend

Hits, die verbinden

Nur so viel: Wenn das wirklich das letzte Major Lazer-Album sein sollte, dann wird das eine ziemlich krasse Sache. Da ist sich MØ sicher. Ihre Beziehung zum Produzenten-Trio beschreibt sie so: „Es ist eine Mixtur aus Freunden und Menschen, mit denen ich zusammenarbeite. Unsere gemeinsame Reise durch ‚Lean On‘ und die darauffolgenden Jahre und Projekte haben uns verbunden.“ Wenn sie ein Wort finden müsste, das ihre Beziehung zu Major Lazer beschreibt, „dann wäre es Music-Family“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren