Dienstag, 16. Juli 2019 17:13 Uhr

„Modern Family“: Ariel Winter hat Angst vorm Ende

InStyle Warner Bros Golden Globe After Party 2019 held at Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills, California. Featuring: Ariel Winter Where: Los Angeles, California, United States When: 06 Jan 2019 Credit: Adriana M. Barraza/WENN.com

Ariel Winter hat Angst vor dem Abschied von ‚Modern Family‚. Die 21-jährige Schauspielerin verbrachte ihre gesamte Kindheit am Set der Sitcom, in der sie seit 2009 – als sie gerade 11 Jahre alt war – die Rolle der Alex Dunphy verkörpert.

"Modern Family": Ariel Winter hat Angst vorm Ende

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Und obwohl es schwierig sein wird, ihre Arbeit an der beliebten Serie zu beenden, freut sich Ariel schon jetzt darauf, neue Rollen annehmen zu können. Dem ‚Hollywood Reporter‘ verriet sie: „Es ist komisch daran zu denken, dass es zu Ende geht. Es wird hart, auf Wiedersehen zu sagen. Es wird hart, das Ganze hinter sich zu lassen, aber ich freue mich darauf, neue Dinge zu machen. Ich freue mich auf neue Rollen und Dinge zu tun, die mich ein bisschen mehr herausfordern.“

Zwar beteuert Ariel, dass die Arbeit am Set immer harmonisch verlief, trotzdem nimmt der Serien-Star seit einiger Zeit Antidepressiva, wegen derer sie zeitweise unter Gewichtszunahme litt. Nachdem die Öffentlichkeit ihre plötzlich erschlankte Figur kommentiert hatte, klärte Ariel auf: „Jahrelang habe ich Antidepressiva genommen, die dazu geführt haben, dass ich an Gewicht zunahm, das ich nicht loswerden konnte, egal was ich tat.“

Quelle: instagram.com

Sie hat abgenommen

Eine Veränderung der Medikamente habe Abhilfe gebracht: „Diese Veränderung der Medikamente führte sofort dazu, dass ich all das Gewicht verlor, das ich zuvor nicht loswerden konnte. Mein Stoffwechsel funktionierte plötzlich wieder. Das kam sehr unerwartet.“

Die elfte Staffel der Serie, die in den USA in der Fernsehsaison 2019/2020 gesendet wird, wurde bereits als finale Staffel angekündigt.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren