Kurz vor ihrem 97. Geburtstag„Mord ist ihr Hobby“-Star Angela Lansbury mit 96 Jahren verstorben

Angela Lansbury gewann in ihrer langen Karriere zahlreiche Auszeichnungen. (stk/spot)
Angela Lansbury gewann in ihrer langen Karriere zahlreiche Auszeichnungen. (stk/spot)

Quasar/starmaxinc.com/ImageCollect.com

SpotOn NewsSpotOn News | 11.10.2022, 23:44 Uhr

Film- und TV-Schauspielerin Angela Lansbury ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Das hat die Familie des "Mord ist ihr Hobby"-Stars mitgeteilt.

Dame Angela Lansbury ist tot. Die Schauspielerin, Synchronsprecherin und Autorin, die über 75 Jahre lang im Showgeschäft tätig war, verstarb übereinstimmenden Medienberichten zufolge im Alter von 96 Jahren. "Die Kinder von Dame Angela Lansbury geben voller Trauer bekannt, dass ihre Mutter am heutigen Dienstag, den 11. Oktober 2022, um 1:30 Uhr friedlich im Schlaf in ihrem Zuhause in Los Angeles und nur fünf Tage vor ihrem 97. Geburtstag verstorben ist", zitiert die US-Seite "Deadline" aus einem Statement der Angehörigen.

In Deutschland war Lansbury vor allem durch ihre Rolle in der Krimiserie "Mord ist ihr Hobby" bekannt. In zwölf Staffeln und 264 Episoden verkörperte sie darin von 1984 bis 1996 die Krimiautorin und Ex-Englischlehrerin Jessica Fletcher, die ein ums andere Mal echte Mordfälle aufklären muss.

Lansbury war bis ins hohe Alter als Schauspielerin aktiv, zuletzt 2018 in einer kleinen Rolle in "Mary Poppins' Rückkehr". Zu ihren weiteren Filmen zählen unter anderem "Die Zeit der Wölfe (1984) "Tod auf dem Nil" (1978) oder "Die größte Geschichte aller Zeiten" (1965). Auch als Synchronsprecherin machte sie sich einen Namen. Speziell ihre Arbeit in Zeichentrick-Klassikern wie "Die Schöne und das Biest" (1991), "Anastasia" (1997) und "Das letzte Einhorn" (1982) ist unvergessen. 1995 wurde sie zur Disney-Legende ernannt.

Mit ihrer ersten Rolle ein Star

Große Erfolge als Schauspielerin feierte sie gleich zu Beginn ihrer langen Karriere: 1944 wurde sie für ihre erste Kinorolle überhaupt – im Psychothriller "Das Haus der Lady Alquist" an der Seite von Ingrid Bergman (1915-1982) – für einen Nebendarstellerin-Oscar nominiert. Nur ein Jahr später folgte Nominierung Nummer zwei in der derselben Kategorie für "Das Bildnis des Dorian Gray". Ihre dritte Oscar-Nominierung (erneut als Nebendarstellerin) gab es 1963 für "Botschafter der Angst". 2014 wurde Lansbury schließlich der Ehrenoscar überreicht und im selben Jahr als Dame Commander in den britischen Adelsstand erhoben.

Der Star gewann zudem sechs Tony Awards und ebenso viele Golden Globes – allein vier davon für ihre Rolle in "Mord ist ihr Hobby". Bezüglich der Emmys hatte sie hingegen gigantisches Pech: 18 Mal war sie für einen Primetime Emmy nominiert, nicht ein einziges Mal konnte sie einen der Preis mit heimnehmen.